Küche unterm Hammer

Kochen macht Spaß: Fatma (13, v. li.), Lisa (12), Helena (11), Willi (12) und Emma (12) mit Rathaus-Küchenchef Dirk Wagner.

Max-Brauer-Schüler brutzelten für die Klassenkasse – Ikea-Küche wird jetzt meistbietend versteigert

Von Ch. v. Savigny.
Erst kochen, dann die Küche versteigern – eine Aktion der ECA- Kaufleute auf der Großen Bergstraße gemeinsam mit der Max-Brauer- Schule und Ikea führt Kulinarisches, Wohltätigkeit und die Spannung, wenn etwas unter den Hammer kommt, zusammen.
Fleischlos kann durchaus sehr lecker schmecken. Das hat vergangene Woche die Klasse 7a der Max-Brauer-Schule vorgemacht. Unter Anleitung von Dirk Wagner, Küchenchef der Altonaer Rathauskantine, raspelten die Schüler auf dem Goetheplatz Gemüse und verarbeiteten es zu Burgern. Dazu wurden Rosmarinkartoffeln und Kräuterdip gereicht. Gegen eine Spende für die Klassenkasse konnten Passanten zugreifen. „Es macht viel Spaß, selbst zu kochen, weil es jedes Mal wieder ein bisschen anders schmeckt“, sagt Max-Brauer-Schülerin Helena (11). Die Kaufleute der Großen Bergstraße hatten die Kochaktion organisiert.
Der Clou an der Geschichte: Die von den Schülern genutzte Küche wird derzeit meistbietend versteigert. Das Möbelhaus Ikea hat zu diesem Zweck ein funkelnagelneues Modell mit Induktionsherd, Umluftbackofen und geräumiger Kühl-Gefrier-Kombi gestiftet. Dazu gehört auch ein ausziehbarer Esstisch mit Stühlen. Besichtigen kann man die Küche unter der Internetadresse www.einkaufs-
city-altona.de. Originalpreis: Knapp 6.000 Euro. Gebote können bis Freitag, 6. September, 18 Uhr, im Reisebüro Sydow, Große Bergstraße 213, abgegeben werden. Der aktuelle Stand wird täglich im Schaufenster ausgehängt. Das Mindestgebot: 500 Euro.
Für die Schüler bedeutet die Aktion noch mehr: Im Sommer nächsten Jahres wird die Klasse drei bis vier Wochen an Bord eines Segelschiffs verbringen. Die Reise beginnt in Kappeln an der Schlei und führt kreuz und quer über die gesamte Ostsee. Für dieses Projekt wird jetzt Geld gesammelt. Insgesamt kostet die Reise rund 20.000 Euro.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.