Kirchenkunst am Pinnasberg

Am Sonntag: Generalprobe für ein Kirchentags-Event.

Am Sonntag, 21. April, ist Generalprobe an der St. Pauli Kirche am Pinnasberg 80 –  Generalprobe für ein Projekt, das während des Kirchtentags Anfang Mai die ganze Außenwand der Kirche in ein Kunstwerk verwandeln soll.
Als Teil des Kirchentagprogramms im Kirchgarten findet folgende außergewöhnliche Aktion statt: Die Kirchentagsbesucher erhalten das (abwaschbare) „Glaube – Liebe – Hoffnung“ Tattoo der St. Pauli Kirche, ein klassisches Motiv der christlichen Seefahrt mit Kreuz, Anker und Herz und können es sich auf eine beliebige Körperstelle kleben. Ein professioneller Fotograf macht Fotos; die Bilder werden sofort als Plakat ausgedruckt. Die Portraitierten schreiben auf ihr Plakat, was ihnen zum Thema „Glaube – Liebe – Hoffnung“ einfällt. Dann werden die Plakate an die Kirchenwand gekleistert.
Mit der Zeit wird aus den vielen Plakaten – die Gemeinde rechnet mit bis zu 1.000 Stück - ein riesiges buntes Bild entstehen. Das soll über längere Zeit hängenblieben, auch über die Zeit des Kirchentags hinaus.
Von jedem Porträt wird auch eine Version als Postkarte erstellt, die die Teilnehmer mitnehmen können.
Am kommenden Sonntag gegen 12 Uhr soll die Aktion geprobt werden – dann werden erste Fotos gemacht. Alle Besucher sind eingeladen, sich nach dem Gottesdienst porträtieren zu lassen und damit die ersten zu sein, deren Bild an der Kirchenwand hängt.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.