Jakob hat einen Weihnachtsbär

Das ist mein Rollbärchen, und das geb ich nicht mehr her!

Geschenk-Aktion von Jobcenter und Hamburger Toys Company.

Jakob (14 Monate) lässt sein lila Bärchen mit den Rollen nicht mehr los. Das gehört ihm! Alle anderen Spielsachen, die ihm angeboten wurden, hat er auf den Boden gepfeffert, nur das Rollbärchen durfte bleiben.
Großer Andrang herrschte am vergangenen Mittwoch im Jobcenter an der Alten Königstraße. Dort wurden Geschenke verteilt, Spielzeug für Kinder in Familien, wo das Geld knapp ist, die Eltern entweder Hartz IV, Wohngeld oder sonstige Unterstützung bekommen. Mütter und Väter konnten dort ab 8 Uhr unter vielen Spielsachen die aussuchen, die sie für ihre Kinder als Überraschung unter den Weihnachtsbaum legen wollen.
Dahinter steckt eine Idee der Stadtreinigung und der Jobcenter: Hamburger spenden nicht mehr benötigtes Spielzeug und geben es in den acht Recyclinghöfen der Stadt oder in den beiden Stilbruch-Filialen ab. Ein-Euro-Kräfte der Hamburger Toys Company arbeiten das Spielzeug anschließend sorgfältig auf - jedes Puzzle wird beispielsweise zusammengesetzt, um sicher zu stellen, dass auch nicht ein Teil fehlt. Die Hamburger Toys Company wurde im Juli 2006 als soziales Projekt der DEKRA Akademie GmbH gegründet. Gefördert wird sie aus den Mitteln der team.arbeit.hamburg und der Behörde für Wirtschaft und Arbeit. Übrigens: Bis zum 29. Dezember werden noch Spielsachen angenommen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.