Initiative der LINKEN endlich umgesetzt: Wohnraumschutz-Flyer des Bezirksamtes nach 16 Monaten fertig!

Wohnmängel - Hier kann das Bezirksamt im Einzelfall den Mieter unterstützen.

Der Wohnraumschutzflyer des Bezirksamtes Altona ist endlich fertiggestellt und wird nun in den öffentlichen Gebäuden des Bezirks ausgelegt.

Der Flyer kam auf Antrag der Bezirksfraktion DIE LINKE vom 27.10.2011 zustande. Am 8.12.2011 beschloss der Hauptausschuss der Bezirksversammlung Altona den Antrag der LINKEN, durch geeignete Flyer in öffentlichen Gebäuden und den Sprechstunden der Mietervereine über die Wohnungspflege (Anordnungen nach dem Hamburgischen Wohnraumschutzgesetz) zu informieren. Siehe dazu meinen Bericht hier bei wwww.elbe-wochenblatt.de - Erst im Dezember 2012 – fast ein Jahr später – bewilligte die Bezirksversammlung auf Empfehlung des Haushaltsausschusses 260,00 EUR für den Druck von 5.000 Flyern. Aufgrund von krankheitsbedingten Personalengpässen im zuständigen Fachamt verzögerte sich die Fertigstellung des Flyers um weitere vier Monate. Nach 16 Monaten kann jetzt der Flyer an die Öffentlichkeit gehen. DIE LINKE wird sich dafür einsetzen, dass die Fachämter künftig einen eigenen Etat für Öffentlichkeitsarbeit erhalten. 12 Monate Verzögerung sind entstanden, weil es offenbar schwierig war 260,00 EUR aus bezirklichen Sondermitteln aufzutreiben. Zudem wird DIE LINKE einem weiteren Personalabbau im Bezirksamt auf keinen Fall zustimmen, denn bereits jetzt ist der Personalbestand so reduziert, dass bereits durch die Erkrankung weniger Mitarbeiter die Aufgabenerfüllung des Bezirksamtes gefährdet werden kann.
Mehr Informationen: www.karstenstrasser.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.