Infos zum Hafentor

Von Christopher von Savigny. Ein bisschen Museum, ein bisschen Seniorenwohnheim und der Rest Sozialwohnungen, und das alles verteilt auf sieben Stockwerke: So in etwa soll der Neubau des Grund- stücks „Hafentor 7“, östlich der S-Bahn-Station Landungsbrü-cken aussehen.
Weil das endgültige Konzept aber noch nicht feststeht, lädt der Bauherr, die Firma Euroland Projektierungen, Anwohner und Interessenten zum mitplanen ein. Der Startschuss fällt am Sonnabend, 11. Februar, um 11 Uhr mit einem „Werkstattgespräch“ im Haus der Jugend Stintfang, Alfred-Wegener-Weg 3.
Bereits zuvor, in der Zeit von 9.30 bis 10.30 Uhr steht der Initiator für eine Standortbesichtigung zur Verfügung. Treffpunkt: Hafentor 7.
An der Adresse befindet sich derzeit noch ein alter Backsteinbau aus den 30er Jahren, in dem ein Kunstprojekt untergebracht ist. Am Wochenende 4./5. Februar in der Zeit von 15 bis 18 Uhr kann man vor Ort Pläne und ein Modell besichtigen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.