Im Rückwärtsgang die Elbe ‘rauf

Beeindruckender Anblick: Die „Ovation of the Seas“ machte erneut in Hamburg fest. (Foto: Johanning)

Neues Riesen-Kreuzfahrtschiff „Ovation of the Seas“ machte erneut in Hamburg fest

Von Gaby Pöpleu

Sie ist 348 Meter lang, 41 Meter breit und ragt riesenhaft wie ein schwimmender Wohnblock über das Wasser: Das nagelneue Kreuzfahrtschiff „Ovation of the Seas“ machte in der vergangenen Woche gegenüber den Landungsbrücken zum zweiten Mal im Hamburger Hafen fest.
Zuvor hatten Schlepper das bei der Papenburger Meyer-Werft gebaute Riesenschiff für 4.180 Passagiere rückwärts die Elbe hinaufbugsiert. Bei der Werft Blohm + Voss soll der Kreuzfahrer fit für die Weltmeere gemacht werden. Denn es haperte am Antrieb: Testfahrten hatten ergeben, dass die neuen Propellerflügel nicht effizient genug arbeiten. Sie werden jetzt gegen neue Flügel ausgetauscht, die sich schon bei den Schwesternschiffen „Quantum of the Seas“ und „Anthem of the Seas“ bewährt haben.
Den ersten Besuch hatte die „Ovation of the Seas“ Hamburg zur Inspektion bei Blohm + Voss abgestattet. Nach der Nachbesserung geht es zurück nach Bremerhaven. Dort soll das Schiff dem Eigentümer, der US-amerikanischen Reederei Royal Caribbean, übergeben werden.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.