Ikea feiert stürmisches Richtfest

Fliegende Bänder am Richtkranz.
Bei typischem Hamburg-Wetter - Regen und jede Menge Wind - feierte Ikea in der Großen Bergstraße vergangene Woche Richtfest mit mehreren hundert Gästen. Eingeladen waren unter anderem alle Nachbarn, die seit vielen Monaten unter dem Baulärm zu leiden haben. Am 30. Juni nächsten Jahres soll das weltweit erste Ikea-Innenstadthaus eröffnen. Es bietet dann eine Verkaufsfläche von rund 18.000 Quadratnetern, neun Etagen inklusive Untergeschoss für An- und Auslieferung sowie vier Parkdecks mit 730 Parkplätzen. Diese sollen allerdings möglichst wenig in Anspruch genommen werden: Geplant ist, dass der Großteil der Kunden mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommt. Damit sie ihre Ware trotzdem schnell zu Hause haben, wird ein ausgeklügeltes System aus Leihtransportern und -anhängern, Möbeltaxen, Car-Sharing, Fahrradkurier-Service, Leihtransport-Rädern und Transportboxen bereitgestellt. Foto/Text: ch
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.