„Ich möchte mal wieder ins Theater“

Ulrike von Kieseritzky vor ihrer Wirkungsstätte, in der sie noch bis Ende Juli arbeiten wird.

Intendantin des Monsun Theaters geht –
Ulrike von Kieseritzky gibt Nachfolge Freitag bekannt

Ein bisschen Dramatik muss schon sein. Deshalb gibt Intendantin Ulrike von Kieseritzky erst auf der Jubiläumsfeier am Freitag bekannt, wer ihr Monsun Theater weiterführen darf.

Eins hat sie vorab versprochen: „Ich habe eine gute Entscheidung getroffen.“ Dafür hatte sie aber auch genügend Zeit: Seit zwei Jahren beschäftigt sich die 69-Jährige klammheimlich mit ihrem Abgang.

„Ich mache alles entweder ganz oder gar nicht“

35 Jahre gibt es das kleine unabhängige Theater, in dem junge Schauspieler ihr Debüt geben und in das sie gern wiederkommen. Seit 18 Jahren hält von Kieseritzky den Laden am Laufen: Als ehemalige Pressesprecherin weiß sie mit Behörden, Sponsoren und anderen potenziellen Geldgebern umzugehen. Aus einer Künstlerfamilie stammend hat sie ein Gespür für die Auswahl der Stücke. Die Politologin in ihr liebt schwierige Themen, das Abwägen zwischen „political correctness“ und Provokation. Oft siegt das Letztere: „Wenn mich ein Stück überzeugt, nehme ich es. Auch wenn ich mir damit vielleicht nur 30 Zuschauer ins Haus
hole.“
Auf gut 200 Vorstellungen im Jahr kommt das Monsun Theater, das als Tanztheater anfing und inzwischen für alle jungen und alten Kulturbegeisterten aus den Vollen schöpfen kann, sogar mit aufwendigen Eigenproduktionen.
Wenn von Kieseritzky durch die schmalen verwinkelten Flure läuft, sich im renovierten lichtdurchfluteten Foyer umschaut oder auf der kleinen Bühne förmlich den Atem der imaginären Zuschauer spüren kann, dann wird klar, warum sie 16-Stunden-Tage in Kauf nimmt: „Ich mache alles entweder ganz oder gar nicht.“
Bis Ende Juli wird die toughe Frau ihre Arbeit noch zu Ende bringen: „Ich werde es gut übergeben.“ Dann gönnt sie sich erst einmal ganz viel Ruhe. Etwa in dem Drei-Seelen-Dorf an der Schlei, in dem sie gern ihre Sommerzeit verbringt.
Worauf sie sich freut: „Ich würde auch gern mal wieder ins Theater gehen.“

Feiern
Der 35. Geburtstag des Monsun Theaters wird am Freitag, 5. Juni, ab 18.30 Uhr mit geladenen Gästen gefeiert. Hier gibt Ulrike von Kieseritzky ihre Nachfolge bekannt. Das Hoffest für alle beginnt am Sonnabend, 6. Juni, um 15 Uhr. Der Eintritt ist frei. Ort: Friedensallee 20.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.