Hurra, die Russen kommen!

Am Sonnabendnachmittag verzaubert die Musikerin Olga Zubkova auf der Bühne am Rathaus mit Liedern auf Deutsch, Englisch und Russisch. Sie spielt Gitarre, Saxofon und Klavier. (Foto: pr)

Altonale-Partnerland 2012 ist Russland.

Von Reinhard Schwarz.
Die Russen kommen! Nach Altona. Das diesjährige Partnerland der Altonale, die Russische Föderation, präsentiert sich mit Künstlern, Musikern und Schriftstellern und Filmschaffenden. Zwar wird bei Erscheinen dieses Heftes bereits ein Teil der Veranstaltungen von russischen Künstlern gelaufen sein, doch bis Sonntag, 17. Juni, bleibt noch genügend Zeit, um sich ein Bild von der Kultur des Riesenreiches zu machen.
Vor allem auf der Bühne im Rathaus, Platz der Republik 1, treten von Freitag bis Sonntag, 15. bis 17. Juni, zahlreiche russische Künstler auf. Stichwort „Russendisko“: Am Freitagabend, 15. Juni, geht es auf der Rathaus-Bühne musikalisch zur Sache mit „The Partisan“. Erwartet werden treibende Beats, „echte Seele“, tiefe Gefühle, und ein musikalischer Ausflug in den Balkan ist auch noch drin (ab 22 Uhr).
Am Sonnabendnachmittag verzaubert die Musikerin Olga Zubkova (Foto) mit Liedern auf Deutsch, Englisch und Russisch. Sie spielt Gitarre, Saxofon und Klavier (15 Uhr). Traditionalisten wird es am Sonntag zum Chor der Russisch Orthodoxen Kirche des Heiligen Johannes von Kronstadt ziehen, der ab 15 Uhr geistliche Musik präsentiert. Ebenfalls am Sonntag, ab 18 Uhr, tritt der russische Liedermacher Alexander Solomonov auf. Seit langer Zeit schreibt er eigene Lieder und hat zahlreiche Alben veröffentlicht.
Wer sich für das Leben von russischen Auswanderern interessiert, hat am Donnerstag, 14. Juni, Gelegenheit, im Lichtmeß, Gaußstraße 25, die Film-Dokumentation „Glücksritterinnen“ zu sehen (ab 20 Uhr, Eintritt vier Euro). Filmemacherin Katja Fedulova porträtiert Frauen, die 1993 mit großen Hoffnungen in den Westen kamen.
Russische Musiker spielen am Mittwoch, 13. Juni, ab 20 Uhr in der Christianskirche am Klopstockplatz Werke von Dimitri Shostakovich (Eintritt: zehn/acht Euro)
Aber auch die Kinder kommen nicht zu kurz. So zeigt am Freitag, 15. Juni, das Haus Drei, Hospitalstraße 107, zehn russische Ani-mationsfilme der Moskauer Filmhochschule (15 Uhr, Eintritt 1,50/0,80 Euro).
Und bei der Datscha Party in der Fabrik, Barnerstraße 36, am Sonnabend, 16. Juni, ab 22 Uhr, begreift auch der letzte: Das diesjährige Altonale-Partnerland ist Rrrrrussland! Karten: 9.50 Euro.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.