Holstenstraße unter Wasser

Wann? 02.12.2011 04:00 Uhr

Wo? Holstenstraße, Hamburg DE
Bagger legen eine Grube rund um die Schadstelle frei. Die Reparatur soll zwei Wochen in Anspruch nehmen.
Hamburg: Holstenstraße | Ein Wasserrohrbruch hat am Freitagmorgen einen Teil der Holstenstraße überschwemmt: Zeitweise glich der Abschnitt zwischen Holstenplatz und Stresemannstraße einem breiten Fluß. An etlichen Stellen sanken Fahrbahn, Fuß- und Radweg ein. Nachdem die geborstene Leitung vom Netz genommen worden und das Wasser abgepumpt worden war, besichtigen Mitarbeiter von Hamburg Wasser die Schäden. Ergebnis: Die Reparatur soll rund zwei Wochen in Anspruch nehmen.
Eine Polizeistreife hatte gegen 4 Uhr morgens bemerkt, wie das Wasser in Höhe des Finanzamts an der Holstenstraße ungehindert aus den Sielen sprudelte. Sofort wurde die Einsatzzentrale von Hamburg Wasser benachrichtigt, die vorübergehend den Wasserdruck für die gesamte Hansestadt absenkte. Etliche Haushalte hatten zeitweilig deutlich weniger Wasser zur Verfügung. Anschließend wurde der entsprechende Abschnitt vom Rohrleitungsnetz genommen. Bagger rückten an und hoben eine Grube rund um die vermutete Schadstelle aus. Viele Autos, die vor Ort geparkt hatten, mussten zuvor kurzfristig abgeschleppt werden.
Die Ursache des Lecks ist noch nicht bekannt. „Das wird gerade untersucht“, berichtet Ole Braukmann, einer der Sprecher von Hamburg Wasser. Theoretisch könnte der Schaden durch hohes Verkehrsaufkommen, scharfkantigen Schutt oder Altersschwäche der Rohre verursacht worden sein. „Ich möchte aber nicht spekulieren“, so Braukmann. Bei dem geborstenen Abschnitt handelt es sich um eine Transportleitung mit einem Durchmesser von 60 Zentimetern. Innerhalb des alten, kaputten Rohrs verlegen Arbeiter derzeit eine neue, 40 Zentimeter starke Leitung. „Für die Wasserversorgung der unmittelbaren Umgebung reicht das aus“, so Braukmann.
Auf der Stresemannstraße bildeten sich zeitweise lange Staus. Autofahrer müssen noch etwa eine Woche lang mit Verkehrsbehinderungen rechnen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.