Hilfe für den Luthergarten

Die Pfadfinder packten mit an: Hier entstand der Luthergarten. Foto: pr

Luthergemeinde Bahrenfeld gewann „Nachhaltigkeitspreis“ von 10.000 Euro

Gaby Pöpleu, Bahrenfeld

Alle zwei Jahre lobt die Evangelische Bank in ganz Deutschland einen Nachhaltigkeitspreis aus. Der Sieger unter 130 Bewerbern aus Kirche, Diakonie und Sozialwirtschaft: die Evangelische Luthergemeinde Bahrenfeld mit ihrem Projekt „Zusammen wachsen und zusammenwachsen“. Sie gewann 10.000 Euro.
Mit dem Wettbewerb soll das soziale Engagement der Bankkunden unterstützt werden. Das Motto war weit gefasst: „Kein Mensch ist fremd“ zielte auf Projekte im Bereich der Inklusion Behinderter, aber auch der Flüchtlingshilfe. Das Projekt der Luthergemeinde: 2014 hatten Gemeindemitglieder einen Garten für die Öffentlichkeit und für verschiedene Kulturen gegründet, den „Luthergarten“. Auf einem zirka 14.000 Quadratmeter großen, bis dahin brachliegenden Gelände wurde ein weitläufiger Gemeinschaftsgarten angelegt: Dort gibt es Gemüsebeete und Obstbäume auf einer Streuobstwiese, Hühner, Vorrichtungen für Holz-, Stein- und Töpferarbeiten. Ein Teil des Geländes wurde als „Wildnis“ zum Abenteuerspielplatz für Kinder. Außerdem kann dort draußen gekocht werden. Im Luthergarten sollen sich Menschen verschiedenen Alters, Menschen aus verschiedenen Kuturen, Alteingesessene und Zugezogene, Reiche und Arme treffen.
Von den drei besten Projekten hat die Evangelische Bank professionelle Filme produzieren lassen. Unten der Beitrag über den Luthergarten.

 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.