Hamburger Erstaufführung in Möbelhaus

Samantha Hanses, Martin Maecker, Natalie Böttcher auf dem Sofa im „Königreich“ (Foto: Einwirkzeit)

Wie wir uns in unseren vier Wänden einrichten, zeigt unsere Seelenzustände.

In einer Hamburger Erstaufführung wird „Zuhause“ gezeigt , ein Theaterabend über Menschen und ihre Einrichtungsversuche von Ingrid Lausund.
Die Personen in Lausunds Texten bewegen sich in perfekt gestylten Wohnungen, lupenrein geputzt, mit einem neuen Entsafter auf der Küchenanrichte, der optimal zum Kühlschrank passt.
In sieben Texten werden das von Geld bestimmte Leben, das Leiden daran , sich ewig anzupassen, die Flucht vor der Ratlosigkeit durch sinnentleertes Verhalten, Hoffnung in der Aussichtslosigkeit oder der Zusammenbruch einer Existenz thematisiert. Es wird an wackeligen Lebensfundamenten gerütelt und sanierungsbedürftige Innenräume werden vorgeführt.
Emotionale Rohrbrüche sind programmiert!
In der Regie von Heike Skiba und Dramaturgie von Nina Schnackenbeck zeigt das Ensemble „Einwirkzeit“ im Möbelhaus „Königreich“ aufgeführt. Vor mehr als 100 Jahren ließ Wilhelm Kühne hier senf produzieren. Danach wurden in den alten Hallen über viele Jahre Autos und Motorräder repariert. Als Dagmar König den Laden vor drei Jahren übernahm, restaurierte sie die zwei großen Räume in mühevoller Arbeit . An diesem Ort war auch mal ein Kühne- Reich.
An dieser geschichtsträchtigen Standort ging es stets um Handel, Wandel und Lebe und scheint den Theatermachern der rechte Ort, um zu zeigen: Die Entscheidung, wie wir uns in unseren vier Wänden einrichten, sagt auch etwas aus über wie wir uns in unserer Seele eingerichtet haben.

Zuhause
Von Ingrid Lausund. Mit Samantha Hanses und Martin Maecker. Musik: Natalie Böttcher (Akkordeon) Regie: Heike Skiba. Dramaturgie: Nina Schnackenbeck
Premiere: Mittwoch, 29. Oktober; weitere Vorstellungen: 31. Oktober, 1. und 2. November. Ort: „Das Königreich“, Friedensallee 26 (Hinterhof) Beginn: 20 Uhr (Einlass ab 19.30 Uhr) Kartenpreise: 20 Euro, ermäßigt 15 Euro.
Kartenbestellungen: an allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter Tel 40 13 80 25 und per E-Mail an mail@einwirkzeit.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.