Günter Märtens liest fürs Ledigenheim

Wann? 26.03.2018 19:00 Uhr bis 26.03.2018 21:00 Uhr

Wo? Ledigenheim, Rehhoffstraße 1, 20459 Hamburg DE
(Foto: Christine Schröder)
Hamburg: Ledigenheim | Der Musiker und Schauspieler Günter Märtens liest  im Erdgeschossraum des Ledigenheims aus seinem Roman „Die Graupensuppe“.

„Eine Heroinsucht läßt nicht mit sich reden.“

In seinem autobiographischen Roman beschreibt Günter Märtens die jugendliche Achterbahnfahrt zwischen Freundschaft, Verrat, Sehnsucht, überbordender Lust und seiner beinahe tödlichen Heroinsucht.
Er erzählt in witzig-ironischem, ureigenem Ton von absurden Abgründen, tieftrauri-gen und hochkomischen Momenten, umrahmt vom sozialen und musikalischen Zeitkolorit der späten siebziger und frühen achtziger Jahre.
Eine fulminante Zeitreise durch ein Deutschland, das seine Jugend nicht mehr verstand.

Die Lesung ist ein weiterer Abend zugunsten des sozialen und kulturellen Projekts „Das Ledigenheim erhalten!“ in der Hamburger Neustadt. Dafür haben sich seit Spätsommer 2014 immer wieder bekannte Autoren und einzelne Schauspieler engagiert. Günter Märtens verzichtet auf ein Honorar. Die Spenden der Besucher kommen dem Projekt zugute (www.rehhoffstrasse.de).
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.