Geld für Freiwillige Feuerwehr

Ein Löschtrupp der Feuerwehr im Einsatz: Anfang Februar brannte ein Müllcontainer vor einer Altonaer Kindertagesstätte in der Stahltwiete. Die Flammen schlugen mehrere Meter hoch und beschädigten die Fassade der Kita. Foto: JOTO

Bezirksversammlung Altona spendiert 20.000 Euro

Von Sabine Langner. Mehr als 2.600 Menschen engagieren sich hamburgweit ehrenamtlich bei der Freiwilligen Feuerwehr. Rund 250 Frauen und Männer sowie noch einmal gut 100 Kinder und Jugendliche machen das allein in den neun Wehren des Bezirks Altona. Sie alle sind nicht nur zur Stelle, wenn es brennt, sondern auch wenn die Elbe über ihre Ufer tritt, wenn ein Sturm Schäden anrichtet oder der Katastrophenschutz gefordert ist.
Jetzt hat die Bezirksversammlung Altona auf Antrag der SPD beschlossen, den Freiwilligen Wehren 20.000 Euro zu spendieren, die für das Werben neuer Mitglieder und für Öffentlichkeitsarbeit ausgegeben werden dürfen.
Andreas Riedel, Sprecher im Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und regionale Stadtteilentwicklung: „Neben der guten und erfolgreichen Nachwuchsarbeit in den Jugendfeuerwehren sind die Freiwilligen Feuerwehren vor allem auch immer darauf angewiesen, neue Mitglieder für ihre ehrenamtliche Tätigkeit zu aktivieren. Dafür gibt es gute Ideen. Wir freuen uns sehr, dass dazu jetzt die finanzielle Grundausstattung zur Verfügung gestellt wird!“
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.