„Freiwilligen Zentrum Hamburg“ startet nächste Engagement-Tour

Öffentliche Anerkennung für das freiwillige Engagement - „Freiwilligen Zentrum Hamburg“ (Foto: Grafik: FZHamburg)
Hamburg: „Freiwilligen Zentrum Hamburg“ |

Schnupperprogramm für Engagierte (nicht nur) in St. Georg

Hamburg (mk) Zur Engagement-Tour durch soziale Einrichtungen in St. Georg lädt das „Freiwilligen Zentrum Hamburg“ Engagierte und Interessierte am 10. April 2014 ein. Ab 10.00 Uhr und 15.00 Uhr holen sich die Teilnehmer Informationen und Anregungen konkret und anschaulich in ausgesuchten Projekten. An diesem Tag werden Einrichtungen wie das Heinrich-Sengelmann-Haus, das Kunstforum der GEDOK oder die Bahnhofsmission unter die Lupe genommen.

Bei den Engagement-Touren des „Freiwilligen Zentrums Hamburg“ werden in kleinen Gruppen sehr unterschiedliche und interessante Einrichtungen besucht, die jeweils eine Kostprobe für freiwilliges und ehrenamtliches Engagement bieten. Was erwartet freiwillige Helfer, die sich etwa für Kinder, Menschen ohne festen Wohnsitz oder Schwangere in schwierigen Situationen engagieren wollen? Diese und andere Fragen werden direkt vor Ort beantwortet. Treffpunkt und der Besuch der einzelnen Projekte wird nach den Anmeldungen festgelegt und bekannt gegeben. Durch die räumliche Situation der Einrichtungen ist die Anzahl der Teilnehmer leider begrenzt. Carolin Goydke, Leiterin des „Freiwilligen Zentrums Hamburg“ verrät allerdings: „Diejenigen, die an einer solchen Tour teilgenommen haben, sind immer hellauf begeistert gewesen!“

Das „Freiwilligen Zentrum Hamburg“ ist eine Einrichtung zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements und der Freiwilligenarbeit in Stadt und Kirche. Es ist seit dem 1. Juni 1997 aktiv. Träger sind das Erzbistum Hamburg und der Caritasverband Hamburg e.V. „Das Freiwilligen Zentrum Hamburg“ ist offen und heißt alle Menschen, Gruppen und Organisationen der Gesellschaft willkommen, die seine Ziele unterstützen. Es entwickelt und unterstützt modellhaft und innovativ Projekte, in denen freiwilliges Engagement benötigt wird. Das „Freiwilligen Zentrum Hamburg“ gibt mit seinem Know-How Hilfestellung beim Aufbau, der Organisation und der Vernetzung dieser Projekte. Es bringt Betroffene und Interessierte zusammen, die neue Ideen umsetzen wollen und begleitet diese Projektideen von Beginn an. Aktuell sucht das „Freiwilligen Zentrum Hamburg“ ehrenamtliche und professionelle Unterstützung im Bereich Informationstechnik zur Betreuung einer Stiftung in Altona sowie Freiwillige für die Aktion „Kakao auf dem Kiez“ und den Besuchsdienst für Seefahrer auf Schiffen.

Das „Freiwilligen Zentrum Hamburg“ ist Partnerorganisation des AKTIVOLI-Landesnetzwerks Hamburg und Teilnehmer beim Runden Tisch Freiwilligenakademie. Es ist ausgezeichnet mit dem „Qualitätssiegel Freiwilligenagenturen“ und dem „Qualitätssiegel AKTIVOLI-Freiwilligenagenturen“.

Anmeldungen zur Engagement-Tour unter:
info@fz-hamburg.de (bitte mit vollständigen Kontaktdaten),
Telefon 040 / 248 77 360
oder per PN auf facebook.com/FZHamburg
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.