Frau Luna sorgte über Altona für eine partielle Sonnenfinsternis.

Frau Luna sorgte über Altona für eine partielle Sonnenfinsternis.
Genau am Tag des Frühlingsbeginns, den 20.03.2015, um halb zehn Uhr morgens in der Frühe, begann sich Frau Luna langsam, von rechts nach links, vor die Sonnenscheibe zu schieben und sorgte Stück für Stück für eine partielle Sonnenfinsternis über Deutschland. Manch ein Zuschauer des Naturschauspiels wird sich wohl noch an die totale Sonnenfinsternis am 11. August 1999 erinnert haben, und wer plietsch war, hatte damals seine Spezial-Sonnenbrille als Souvenir sicher in einer Schublade aufbewahrt und konnte sie nun wieder herausholen, denn die waren jetzt überall ausverkauft.
In Altona auf dem Fischmarktgelände war um 9 Uhr der Himmel bei bestem Sonnenschein noch klar, einige Fotografen und Sonnenfinsternis-Beobachter hatten sich auch schon an der Pier versammelt, um sich die besten Plätze zu sichern. Aber es gab auch dort viele Besucher, die nicht erwartungsvoll in den Himmel starrten, sondern Richtung Fischauktionshalle, die weitgehend unter Polizeischutz abgesperrt war. Denn zu diesem Zeitpunkt kam hoher seltener Besuch, der Frau Luna beinahe die ganze Aufmerksamkeit nahm. Königin Maxima und König Alexander der Niederlande hatten sich dort eine Ausstellung und ein neues schwimmendes Gaskraftwerk zeigen lassen.
Wie aus dem Nichts wurde es plötzlich spürbar kälter, und ausgerechnet am Beginn der Sonnenfinsternis, bildete sich Nebel über die Elbe, als sei es abgesprochen gewesen. Aber der Nebel hatte auch etwas Gutes, denn durch ihn hindurch konnte man ohne Hilfsmittel das Naturschauspiel sehr gut betrachten; er verwandelte das Ganze zu einem märchenhaften Geschehen.
Genau ab den Zeitpunkt, als der Mond den größten Teil der Sonne verdeckte und sie zu einer Sichel formte, schoben sich zu den Nebel graue Wolken hinzu. Es war, als wurde der Vorhang einer Bühne zugezogen, damit man wusste: der Höhepunkt des Spektakels ist nun erreicht und das Schauspiel ist vorbei.
Wer seine neue Spezial-Brille aufbewahren möchte, um sie dann in der Zukunft nochmal auszuprobieren, kann das im Jahre 2081, erst dann wird es die nächste totale Sonnenfinsternis geben.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.