Fisch Hagenah: Insolvenzverfahren

Eines der renommiertesten Fischgeschäfte Hamburgs ist nach einem Brand im Dezember 2012 nicht wieder richtig auf die Füße gekommen. Jetzt wurde das vorläufige Insolvenzverfahren eröffnet.

1892 gegründetes Geschäft in wirtschaftlicher Schieflage – Grund sind die Folgen eines Brandes.

Ein Altonaer Tradtionsgeschäft, das zu den beliebtesten in Altona gehört und von Feinschmeckern und Fischfreunden aus der ganzen Region frequentiert wird, ist bedroht. Am 12. November wurde das vorläufige Insolvenzverfahren über das Hamburger Fischunternehmen Hagenah GmbH & Co. KG eröffnet. Der größte Fischhändler Hamburgs besteht seit 1892 und betreibt mit 145 Mitarbeitern eine Produktion, einen Groß- und Einzelhandel sowie ein Bistro für Fisch, Meeresfrüchte und Salate.
Zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellte das Amtsgericht Hamburg Dr. Tjark Thies. Thies: „Das Unternehmen hat jahrelang wirtschaftlich gesund und profitabel gearbeitet.“ Grund für die aktuelle wirtschaftliche Schieflage sei vor allem der Brand der Werkshalle im Dezember 2012, deren Neubau sich verzögert hatte. Zusatzkosten, Umsatzeinbußen und ein Liquiditätsengpass waren die Folge – und der Grund für das aktuelle Insolvenzeröffnungsverfahren. Voraussichtlich am 1. Januar 2015 wird das Insolvenzverfahren eröffnet, das eine nachhaltige Sanierung ermöglichen soll.
Für die Kunden hat das keine Konsequenzen: Der Betrieb wird so wie immer fortgeführt. „Hagenah ist ein alteingesessenes Unternehmen mit engagierten Mitarbeitern, zupackenden Mitgliedern der Eigentümerfamilie Oesmann sowie extrem loyalen Lieferanten und Kunden“, sagt Thies. „Ich bin zuversichtlich, eine tragfähige Lösung für die Sanierung und den Erhalt der Arbeitsplätze zu finden.“ Bereits in den ersten zwei Tagen des Verfahrens hätten mehrere Investoren sich bereit erklärt, Hilfestellung zu leisten.
Auf seine treuen Kunden wird sich Hagenah sicher auch verlassen können. Für viele Altonaer ist der Verlust „ihres“ Fischhändlers oder des Mittagstischs an der Schnackenburgallee 8 einfach nicht vorstellbar.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.