Familientag im Altonaer Museum

m Altonaer Museum können Kinder und ihre Eltern jede Menge Spaß haben. Foto: SHMH Altonaer Museum

Am 4. Oktober übernimmt die Haspa den Eintritt für Kinder und ihre Eltern

Von Sabine Langner. Wer sagt, Museen seien langweilig, kennt das Altonaer Museum noch nicht. Am Sonntag, 4. Oktober, wird hier von 10 bis 17 Uhr ein buntes Programm für die ganze Familie veranstaltet. Los geht es um 11 Uhr mit den „Bildern für die Ohren“. Preisträger des Hamburger „Jugend musiziert“- Wettbewerbs präsentieren Musik aus verschiedenen Jahrhunderten.
Von 13 bis 14 Uhr geht es um Fragen wie „Wo kommt unser Essen her, und wie wird es zubereitet? Welche Traditionen gibt es in Norddeutschland und in anderen Kulturen?“ Antworten darauf gibt es in der Ausstellung „Wer bist Du? Was isst Du?“. Neben Mitmach-Inszenierungen und Hörstationen werden vielfältige Originale aus den Sammlungen des Altonaer Museums gezeigt.
Von 14 bis 15.30 Uhr wird gebastelt. In der offenen Werkstatt können die Sonntagskinder farbenfrohe Thanksgiving-Truthähne aus Papptellern und Papier gestalten. Von 15 bis 15.30 Uhr sind noch einmal die „Bilder für die Ohren“ dran.
Von 15.30 Uhr bis 15.50 Uhr führt das Wolkentheater „Eidophusikon“ vor. Das „Eidophusikon“ (griech.: Nachahmung der Natur) wurde 1781 von dem englischen Landschaftsmaler
Philippe-Jacques de Loutherbourg erfunden und war charakteristisch für die damalige Naturbegeisterung. Es stellte „Landschaften in Bewegung“ mit Bildern, Licht und Ton getreu nach.
Dazu gibt es ein Top-Gewinnspiel für Kinder rund um die Ausstellung „350 Jahre Altona“, bei dem es eine riesige Plüschfigur und 20 kleine Plüschfiguren von Haspa-Maskottchen Manni, der Maus, zu gewinnen gibt. Der Eintritt ist an diesem Tag für Kinder und Eltern kostenlos, da ihn die Haspa übernimmt.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.