Es gibt sie noch, die Anständigen....

Die Welt wird immer schlimmer, überall Lug und Betrug. Liest man die Zeitungen, mag man das glauben. Aber so ist das nicht. Es gibt sie noch, die anständigen Leute. Hier zwei Beispiele, erlebt am vergangenen Wochenende:
Sonntagmorgen, Frühstücksterrasse vor einem Blankeneser Bäcker. Eine Gruppe älterer Damen am Nachbartisch unterhält sich über Gott und die Welt, die Nachbarn, Verwandte. Dann steht die eine auf, verabschiedet sich, macht sich auf den Heimweg - und kommt nach einer Viertelstunde wieder angetrabt:„Die haben vergessen, den Honig zu meinem Tee zu berechnen. Den muss ich unbedingt noch bezahlen!“
Einen Tag vorher, Sonnabendmittag: Ein roter Honda fährt aus der Aldi-Einfahrt auf den Bahrenfelder Kirchenweg - und sofort auf einen knallgelben Fiat auf. Der hat kurz angehalten, um den Beifahrer rauszulassen. Der Gelbe ist jetzt nicht mehr unifarben - er hat einen dicken roten Kratzer auf der Stoßstange. Die Fahrerinnen der beiden Autos steigen aus und gucken sich die Bescherung an.
Sagt die Fiat-Fahrerin zur Honda-Fahrerin: „Eine Stoßstange ist eine Stoßstange. Dafür ist sie da.“ Steigt ein und fährt weg. Zurück bleibt eine glückliche Hondafahrerin: ich.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.