Erster Preis für Super-Kickertisch

Die angehenden Techniker Erik Göbel, Lars Hitz und Sören Schäfer (v.l.) gewannen mit ihrem hochtechnisierten Kickertisch den ersten Preis in der Kategorie „Recreation“. (Foto: pr)

Drei Schüler der Fachschule für Technik G10 gewannen weltweit ausgeschriebenen Wettbewerb

Drei Schüler der Technikerschule an der Staatlichen Gewerbeschule Energietechnik G10 in der Museumstraße haben vergangene Woche den Ers-ten Preis des „xplore-New Automation Award“ gewonnen.
Bei diesem internationalen Wettbewerb der Firma Phoenix Contact haben Teams aus 16 Ländern Automatisierungslösungen mit den Produkten des Unternehmens erstellt.
Am Freitag, 23. März, präsentierten die sechs besten Teams ihre Projekte der Jury. Die angehenden Techniker Erik Göbel, Lars Hitz und Sören Schäfer gewannen den ersten Preis mit ihrem Kickertisch, „Automated Table Soccer“, im Bereich „Recreation“. Das ist die Kategorie für kreative Lösungen im Unterhaltungsbereich. Daneben gab es weitere Bereiche wie etwa Bildung, Bau oder Umwelt.
Zwei der drei Gewinner sind tagsüber als Elektroniker berufstätig und bilden sich abends an der G10 über drei Jahre zum Techniker weiter. Einer besucht diesen Bildungsgang in der zweijährigen Tagesform. Mehr als ein Jahr lang haben sie neben Ausbildung und Berufstätigkeit in zahllosen Nachtschichten an Ihrem Projekt gearbeitet und den Kicker zu einem Hightec-Gerät umgebaut.
Die Spieler melden sich an diesem Kickertisch an, so dass alle bisherigen Daten wie gespielte Spiele, Torstände und sonstige Statistiken abrufbar sind. Startet man das Spiel, wird der Ball automatisiert eingeworfen, der Kicker misst mit einem Sensorfeld die Schussgeschwindigkeit. Das Spiel wird so um die eigenen Torquoten, Punktestände, härtesten Schüsse und anderes erweitert.
Auf der Hannover Messe werden die Sieger Ende April ihren Siegerpokal aus der Hand von Wirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler erhalten.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.