Eine Wohnung, die Sicherheit schenkt

In der Musterwohnung gibt es jede Menge kostenlose Tipps und Hilfsmittel, die wenig kosten und ein Zuhause dementenfreundlich und sicher gestalten können.

Dementenfreundliche Musterwohnung eröffnet –
Besichtigung montags bis donnerstags von 15 bis 18 Uhr

Demenz ist ein schleichender Prozess. Was tun, wenn man beobachtet, dass dieser Prozess eingesetzt hat – bei der Mutter, beim Großvater? Noch kann und will der alte Mensch in seiner Wohnung bleiben. Wie können Familienangehörige dafür sorgen, dass er oder sie dort sicher ist und sich dort weiter wohl fühlt? In Altona wurde jetzt die erste demenzfreundliche Musterwohnung eröffnet. Jeder kann sie besichtigen und sich von dort Tipps und Tricks holen, die das Leben für und mit Menschen mit Demenz sicherer und leichter machen.
Ein Wohnzimmer mit Schlafecke, eine kleine Küche, ein Duschbad – alles so eingerichtet, dass ein Mensch mit Demenz sich dort leicht zurechtfindet. Die meisten hilfreichen Tipps, die hier vorgestellt werden, kann sich jeder leisten:  Aufkleber beispielsweise, die schon außen am Schrank anzeigen, was dahinter wo liegt. Kontrastfarbene Bordüren im Bad, um die Orientierung zu erleichtern. „Grenzen“ setzen durch das Verlegen von hellem und dunk- lem Teppichboden. Ruhige Farben, gute Beleuchtung, Rauchmelder, Kantenschutz. Informiert wird auch darüber, was Dementen Angst machen kann:
Unruhige Tapeten, unbeleuchtete Ecken, Spiegel, dunkle Fußmatten.
Daneben sind Anschaffungen und Erfindungen ausgestellt, die speziell für demente Menschen entwickelt wurden: Klingelmatten vor dem Bett, die die Angehörigen warnen, wenn der Kranke nachts aufsteht. Der sich an den Körper „ankuschelnde“ mit Kugeln gefüllte Sessel, dessen schwere „Flügel“, dem unruhigen Demenzkranken über die Schultern gelegt werden können, um ihn zu beruhigen.
In dieser kleinen Musterwohnung sind alle Informationen anschaulich und übersichtlich versammelt, die an Demenz
Erkrankte und ihre Angehörigen interessieren könnten. Jede Menge Info auf Papier zum Mitnehmen gibt es auch.
Die Wohnung im Haus der Diakonie, Königstraße 54, dritter Stock ist immer montags bis donnerstags von 15 bis 18 Uhr zur Besichtigung geöffnet. Der Eintritt ist frei, Gruppen sollten sich vorher bitte telefonisch anmelden. Jeweils am letzten Montag im Monat um 17 Uhr berät SeniorPartner Diakonie zu allen Fragen rund um das Thema Demenz. Informationen und Anmeldung: tel 30 62 02 61. Mehr Info:
www.mitmenschlichkeit. de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.