Eine Diakonie im Lkw

Diakon Nils Baudisch und Andrea Hoi (Stadtteildiakonie Bahrenfeld) im malerischen Lkw-Büro in Bahrenfeld. Foto: Cornelia Strauß

Neues Angebot in der Regerstraße bietet Beratung zu Fragen der Existenzsicherung

Horst Baumann, Bahrenfeld
Ein neues Angebot in der Regerstraße: Seit Oktober bietet die Stadtteildiakonie Sprechstunden für alle Menschen im Stadtteil an. In dem farbenfroh bemalten Büro-Lkw auf dem Gelände der Flüchtlingshilfe der Luthergemeinde in der Regerstraße 73 berät Andrea Hoi Ratsuchende bei Fragen der Existenzsicherung, der Schulen und Ausbildung, bei Spracherwerb und Behördengängen.
Das originelle Büro auf dem Gelände der Flüchtlingshilfe der Luthergemeinde teilt sich die Sozialpädagogin mit Niels Baudisch, dem Diakon der Kirchengemeinde. Baudisch betreut dort eine von Hamburgern und Flüchtlingen gemeinsam organisierte Kleiderkammer und Fahrradwerkstatt. Die Beratung der Stadtteildiakonie ist ein offenes Angebot für alle Menschen im Stadtteil, auch für Geflüchtete: „Für eine gute sprachliche Verständigung können wir Sprachmittler für Arabisch und Farsi zur Beratung hinzuziehen“, sagt Hoi.
Hoi arbeitete zuvor in einer Beratungsstelle für erwachsene Zuwanderer in Hamburg, in der Betreuung minderjähriger unbegleiteter Flüchtlinge in einer Erstversorgungseinrichtung und nach dem Studium in Koblenz in einer Kinderklinik im psychosozialen Dienst. Dann folgte der Sprung nach Irland: „Dort habe ich mich in einem neuen Bereich ausprobiert – in einem Hostel. Es war eine wertvolle Erfahrung, in einem fremden Land Fuß zu fassen, interessante Unterschiede im täglichen Miteinander festzustellen und Freunde zu finden.“ Diese Erfahrungen helfen Andrea Hoi jetzt, Menschen in der Stadtteildiakonie Bahrenfeld zu beraten. Träger der Stasdtteildiakonie ist das Diakonischen Werk Hamburg-West/Südholstein.

❱❱ Stadtteildiakonie Bahrenfeld, Regerstraße 73,
dienstags 11 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr, mittwochs 10 bis 14 Uhr,
donnerstags 10 bis 13 Uhr – auch ohne Voranmeldung.
Kontakt: Andrea.Hoi@diakonie-hhsh.de oder unter Tel. 0159/ 04 33 34 99.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.