Eine BüBa kommt geflogen

Kommt eine Kinderbücherei geflogen: Der Verein BüBa konnte jetzt die Arbeit in seinem neuen Container an der Mendelssohnstraße aufnehmen. Foto: pr

Kinderbücherei Bahrenfeld nimmt Arbeit im neuen Container auf

Nach gut einjähriger Planungs- und Bauzeit konnte der Verein BüBa jetzt seine Arbeit aufnehmen im neuen Kinderbücherei-Container an der Mendelssohnstraße. Dieses Ereignis wird am Mittwoch, 2. Juli, von 16 bis 18 Uhr mit einem großen Sommerfest auf dem Gelände der Schule Mendelssohnstraße gefeiert.
Wasserschäden am Dach, ein durchgegammelter Fußboden, eine hängende Decke und Ameisenkolonien, die sich in der alten BüBa häuslich eingerichtet hatten, machten das Bücherschmökern und -verleihen in dem alten Container unmöglich. Mit einem Telekran schwebte das neue Domizil jetzt ein und wurde am alten Standort im Boden verankert.
Der neue Container bietet zehn Quadratmeter mehr Platz. Ein angeschrägtes Dach sorgt dafür, dass der Regen besser abläuft. Im Inneren liegt ein Teppichboden, die Bücher wurden einsortiert und in einer kleinen Küche können Tee, Kakao und Kaffee zubereitet werden. Die neue Eingangstür wurde einladend bunt bemalt.
Die Kosten für den neuen Container in Höhe von rund 100.000 Euro finanzierte der Förderverein BüBa, indem er Spenden zum Beispiel bei der Saga/GWG, dem Altonaer Spar-und Bauverein, vom Bezirksamt Altona und dem Hamburger Spendenparlament sammelte. Nähere Informationen stehen im Internet unter www.kinderbueba.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.