Ein (un)gemütliches Wochenende

Ralf Erfurth spielt den Schriftsteller Thomas Villardier, dessen Wochenende nicht ganz so gemütlich wird, wie er sich das vorgestellt hat. (Foto: pr)

Das Amateur Theater Altona präsentiert eine Kriminalkomödie.

Nach der erfolgreichen Komödie „Leev un Kamasutra“ feiert das Amateur Theater Altona mit der Kriminalkomödie „Ein gemütliches Wochenende“ die nächste Premiere.
Schriftsteller Thomas Villardier hat eigentlich alles, was man fü̈r ein gemü̈tliches Wochenende benötigt: eine anhängliche Geliebte, eine gutgläubige Ehefrau, hilfsbereite Freunde, eine warmherzige Schwiegermutter. Ein Idyll? Nur scheinbar. Als die Nachricht von einem angeblichen „italienischen Lottogewinn“ ins Haus schneit, bricht ein wildes Durcheinander los.
Hundertprozentige Spielfreude kann das Publikum bei dieser Inszenierung erwarten, denn drei Männer feiern auf und hinter der Bühne mit diesem Stück ihr Wiedersehen: Regisseur Frank Schnakenbeck trat zum ersten Mal im zarten Alter von 16 Jahren beim Amateur-Theater Altona auf. Inzwischen hat er auch an Profi-Theatern inszeniert und leitet Workshops im Verband Hamburger Amateurtheater. In seinem „Heimatverein“ trifft er auf alte Bühnenkumpel: Ralf Erfurth und André Grabbe-Heitmann.
Alle drei Theater-Männer gingen in die selbe Klasse der Realschule Döhrnstraße in Loksted. Gemeinsam besuchten sie von der siebten bis zur zehnten Klasse die dortige Theater AG. Nachdem die drei 2001 schon einmal gemeinsam auf den Brettern des Amateur Theaters Altona standen, kommen sie jetzt als Mittvierziger wieder zusammen.
Ralf Erfurth spielt den Schriftsteller Thomás Villardier, der in seinem Landhause „ein gemütliches Wochenende“ mit seiner Geliebten Monique verbringen möchte. Ralf Erfurth ist seit 15 Jahren dabei.
Der Dritte im Bunde: André Grabbe-Heitmann. Er spielt den Bankrä̈uber Louis, der mit seinem Komplizen Angelo in das Haus der Villardiers eindringt und dort fü̈r Wirbel sorgt.

Ein gemütliches Wochenende
Aula der Stadtteilschule Bahrenfeld, Regerstraße 21
Sonnabend, 20. April, 19 Uhr; Sonntag, 21. April, 15.30 Uhr; Sonnabend, 27. April, 19 Uhr; Sonntag, 28. April, 15.30 Uhr; Sonntag, 28. April, 19 Uhr.
Eintritt: acht Euro. Karten:
www.amateur-theater-altona.de oder Tel 04101-40 12 57 oder an der Abendkasse.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.