Ein Stück Kiezgeschichte geht zu Ende

Konditor Jens Möller.
Hamburg: Reeperbahn |

Café Möller muss schließen.

Als Kind habe ich gern am großen, langen Aquarium im Cafe Möller an der Reeperbahn /Ecke "Große Freiheit" gesessen. Das Aquarium gibt es heute noch. Aber nicht nur das Aquarium faszinierte mich, sondern auch das große Angebot an Eisbechern und Spezialtorten aus der eigenen Konditorei.
Für die Erwachsenen gab es dazu eine Tasse Kaffee und für mich eine heiße, leckere Trinkschokolade. Auch die Bedienung war immer nett und hatte oft einen Scherz auf Lager, wenn sich die Situation ergab. Ich erinnere mich noch sehr gern daran, wenn sich jemand mit der Bedienung einen Spaß machte, dass dann sehr gut zurückgekontert wurde. Die Atmosphäre war für mich wie ein Gefühl von gemütlicher Stube.

Als Jugendlicher bin ich öfters dort hingegangen, um mir dort die absolut leckersten Hüftgoldverursacher herauszuholen die ich je kannte: Sahnecremetorten. Hin und wieder hatte ich einen echten Janker danach. Nach jedem Stück Eierlikörcremetorte, die ich mir genussvoll im Mund zergehen ließ, erinnerte ich mich an die gemütliche Atmosphäre, die ich im Café Möller als Kind erleben durfte.

Nun ist es bald vorbei mit dem Café Möller, nach 59 Jahren wird ein weiteres Stück Kiezgeschichte wegen geplanter Mieterhöhung geschlossen."Es rechnet sich nicht mehr", so die Aussage von Herrn Möller.
Ich habe das Cafe vor kurzem nochmal besucht und bestellte mir ein leckeres Stück Latte-Macchiato-Torte und dazu eine Tasse Kaffee. Natürlich bestaunte ich wieder das große Aquarium, in dem zwei große Goldfische schwammen. Das Café war gut besucht. Links von mir saßen mehrere Geschäftsleute an einem Tisch und waren mit einem wichtigen Gespräch beschäftigt. Vor mir saß ein Herr, der in die aktuelle Tageszeitung vertieft war. Rechts von mir saßen zwei Pärchen an zwei Tischen, wohl Spaziergänger, die sich eine Pause gönnten und es sich bei Sahnetorte und Kaffee gut gehen ließen.




Damals wusste ich noch nicht, dass in Zeiten des Rock`n Roll im Cafe Möller fast jeden morgen die Beatles gefrühstückt hatten. Es wird heute noch das Original Beatles Frühstück angeboten: Ham & Eggs on Toast mit einem Glas Tee. Viele Großfotos von den Beatles, die mir vorher unbekannt waren, zieren dort die Wände und sorgen für Nostalgie.
Es ist absolut zu empfehlen, das Cafe Möller noch bis zum 28.Oktober zu besuchen, dann wird es für immer vorbei sein.
„Was werden sie danach machen ,Herr Möller, wenn sie das Cafe schließen?“, fragte ich nach. Die Antwort war kurz und bündig: „Die Füße hochpacken“, und er blinzelte mir dabei freundlich mit einem Auge zu.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.