Ein neues Quartier für Fledermäuse in Neumühlen

Der alte leerstehende Rundbunker in Neumühlen wurde zu einem Fledermaus-Winterquartier umgebaut.
Hamburg: Neumühlen/Övelgönne | Der alte leerstehende Rundbunker in Neumühlen hat nun eine sinnvolle Aufgabe bekommen, er wurde zu einem Fledermaus-Winterquartier umgebaut. Viele Jahre stand der Eingang des Bunkers offen, weil irgendwann die Tür aufgebrochen wurde. So sammelte sich im Inneren des Gebäudes jede Menge Müll an, die neugierige „Hobby-Forscher“ hinterlassen hatten. Auch die Treppe, die zum Eingang hinunter führt, war mit Unrat und feuchter Erde übersät. Ein Bunkerbesuch konnte auch gefährlich sein. Damit ist nun Schluss, der Rundbunker wurde entrümpelt, gesäubert und rundherum zugemauert. Nur noch ein kleines Loch in der Mauerwand weist darauf hin, wer hier wirklich willkommen ist. Bleibt zu hoffen, dass der Bunker von den Fledermäusen angenommen wird, damit sie dort ungestört ihre Winterruhe genießen zu können.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.