Die Reformation live auf der Bühne

Das Pop-Oratorium „Luther“ bei der Uraufführung in der Dortmunder Westfalenhalle: (v. l.) Stefan Poslovski als Ablassprediger, Frank Winkels als Luther, Paul Falk als Kaiser Karl und Andreas Kammerzelt als Herold), im Hintergrund der Chor. (Foto: pr)

Sänger gesucht – Michael Kunze und Dieter Falk wollen Pop-Oratorium Luther in der Barclaycard Arena aufführen

Von Gaby Pöpleu

Am 18. Februar 2017 soll in der Barclaycard-Arena, Sylvesterallee 10, das Pop-Oratorium „Luther“ von Michael Kunze und Dieter Falk aufgeführt werden. Uraufführung war im Oktober 2015 in Dortmund. Rund 2.500 Sänger können bei der Hamburger Aufführung mitmachen. Jetzt beginnen die Vorbereitungen.
Ein unvergessliches Erlebnis mit Stars der Musical-Szene, einem Symphonieorchester und mehren tausend Sängern sowie Dauer-Gänsehautfeeling für Beteiligte und Zuhörer versprechen die Veranstalter. Das sind die Stiftung Creative Kirche, die Nordkirche und die Evangelische Kirche in Deutschland. Die Reformation wird auf der Bühne mit viel Gesang und moderner Musik lebendig dargestellt, das Leben Luthers nachempfunden und für die heutige zeit verständlich übersetzt.
Der Anlass für die ungewöhnliche Veranstaltung: 2017 jährt sich der Thesenanschlag des Reformators Martin Luther zum 500. Mal. Was hat Martin Luther mit Popmusik zu tun? „Luther war auch ein Liedermacher - ein früher Pop-Star, wenn man so will“, erklärt die Schirmherrin der Veranstaltung, Bischöfin Kirsten Fehrs, „Da liegt es nahe, sein Leben auf die Bühne zu bringen und mit viel Musik in die heutige Zeit zu übersetzen.“

Jeder kann mitmachen
Doch bis es soweit ist, muss noch geübt und gearbeitet werden. Teilnehmen kann jeder der Freude am Singen hat - ob Mitglied in einem Chor oder nicht. Auch unerfahrene Sänger können mitmachen, ebenso Nicht-Kirchenmitglieder. Die Proben für die bis zu 2.500 Sänger beginnen im Mai.
Am Dienstag, 19. Januar, treffen sich um 18.30 Uhr Chorleiter und alle anderen Interessierten mit Dieter Falk in der Barclaycard-Arena zu einem ersten Informationsabend. Anmeldungen werden unter S 02302/ 282 22 22 entgegengenommen oder unter
www.luther-oratorium.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.