Die Okeanide vom Behn-Brunnen ist wieder zur Kur

Neugierige Passanten bleiben nun vor der Informationstafel stehen und suchen vergeblich nach der dort abgebildeten Okeanide.
Seit letztem Jahr steht vor der eckigen Brunnentasse, Ecke Königstraße/Behnstraße, eine Informationstafel und beschreibt eine Skulptur aus Bronze, die 1890 von dem Künstler Wilhelm Gieseke (1853-1917) geschaffen wurde, zu Ehren des ehemaligen Altonaer Bürgermeister Caspar Behn (1799-1853). Diese weibliche Figur, eine Okeanide, die eine Kogge in der einen Hand hält, in der anderen einen Ölzweig (Symbol für Wachstum und Frieden) ist eine allegorische Darstellung der Stadt Altona.

Nach dem zweiten Weltkrieg bekam die Skulptur einen weniger schönen Platz (vorher Ecke Max-Brauer Allee/ Goethe Allee) auf einem Betonsockel, der sich in der Mitte der Brunnentasse befindet.

Neugierige Passanten bleiben nun vor der Informationstafel stehen und suchen vergeblich nach der dort abgebildeten Okeanide, die nicht auf ihrem Sockel steht und fragen sich, wo die schöne Altonaerin abgeblieben ist.

2015 wurde die Okeanide aufwendig restauriert und war für diesen Zweck eine Weile auf Urlaub in Berlin. Könnte es sein, dass in diesem Jahr die Skulptur wieder abgebaut werden musste, weil ein weiteres Mal einiges auszubessern ist?

Statt zu spekulieren, habe ich im Technischen Rathaus Altona, Abteilung Stadtgrün, nachgefragt. Ein Herr Schiffer konnte Auskunft geben:

Die Okeanide befindet sich zur Zeit wieder in Berlin, wo an ihr gearbeitet wird. Zum Beispiel braucht sie neue Halterungen.

In der Zeit ihrer Abwesenheit wird auch zum Teil die alte Bleileitung, die zur Okeanide führt, durch eine neue Kunststoffleitung ersetzt werden. Neu wird auch sein, dass die Skulptur in der frostigen, nassen Winterzeit schützend eingelagert und zum Frühjahr wieder aufgestellt wird. Eine Okeanide mit Schneemütze, wie in den vergangenen Jahren, wird es dann nicht mehr geben.

Voraussichtlich wird die Skulptur Ende Mai, wie gewohnt, auf ihrem Sockel stehen und die Passanten mit ihrer Schönheit erfreuen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.