Den Gählerpark planen

Der Gählerpark wird als Treffpunkt, zum Spazieren, Joggen und Fahrradfahren sehr geschätzt und viel genutzt. Trotzdem: Es gibt noch einiges zu verbessern. (Foto: pr)

Alle, die ihn nutzen, sollen mitmachen.

Der Gählerpark zwischen Holstenstraße und Thadenstraße soll verbessert und den Bedürfnissen der Menschen angepasst werden, die in der Nähe wohnen und den Park nutzen. Dafür wird ein Beteiligungs- und Planungsverfahren durchgeführt.
Direkt vor Ort im Park wollen die Planer herausfinden, was Kinder und Erwachsene sich für „ihre“ Grünanlage wünschen. In verschiedenen Workshops sollen Kinder und Erwachsene mit Fachleuten die Gestaltung des Parks sowie die zukünftigen Funktionen und Nutzungen dis-kutieren.
Im Mittelpunkt stehen dabei nicht nur die Parkflächen, sondern auch die Thadenstraße zwischen Wohlers Allee und Gählerstraße. Sie soll in diesem Abschnitt Fahrradstraße werden .
Die Termine:
Vor Ort im Park: Freitag, 01. Juni, von 14 bis 17 Uhr und Sonnabend, 16. Juni, 14 bis 17 Uhr
Workshop für Kinder und deren Familien: Donnerstag, 7. Juni, 15 bis 17 Uhr, Gählerhaus, im Park
Erster Planungsworkshop: Dienstag, 19. Juni, 18 bis 20 Uhr in der Kita Scheplerstraße, Scheplerstraße 5.
Untersuchungen haben gezeigt, dass der Gählerpark als Treffpunkt, Bewegungs- und Erholungsfläche für die Altonaer sehr wichtig ist. Auch die autofreien Wege für Fußgänger und Radfahrer werden geschätzt. Andererseits wurde aber auch deutlich, dass es hier einiges zu verbessern und zu verschönern gibt.
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
7
Stephan Brech aus Altona | 09.06.2012 | 17:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.