Bunte Kuh e.V. feiert fantasievolle Riesen-Skulpturen aus Lehm

Wann? 30.09.2017 15:00 Uhr bis 30.09.2017 18:00 Uhr

Wo? Rindermarkthalle St. Pauli, Neuer Kamp 31, 20359 Hamburg DE
Bauwerke vom Vorjahr. Foto: Karen Derksen
Hamburg: Rindermarkthalle St. Pauli | Wo: Neuen Kamp 31, 20359 Hamburg (Platz vor der Rindermarkthalle St. Pauli).
Wann: Samstag, 30.9., 15- 18 Uhr  
 
Zwischen einerm Piratenschiff und einer Krakenrutsche, einem Fabelwesen, einem Burgtor und riesigen Dinosaurier-Türmen, wird am Samstag der Drachen-Ofen rauchen und ein spektakulärerer Keramikbrand stattfinden; es gibt Livemusik von Ulrich Kodjo Wendt ,Yogi Jockusch und Anne Wiemann und Speisen aus dem selbst gebauten Lehmofen.
 
Über drei Meter werden die fantasievollen, begehbaren Räume und Skulpturen aus Lehm, die vor allem Kinder und Jugendliche nach ihren eigenen Entwürfen noch bis Samstagmittag bauen können. 
Drei Wochen lang haben dann viele Stadtteilbewohner und Gäste von außerhalb bei dem kostenlosen Mitmachprojekt, bei dem jeder willkommen ist, mitgebaut. 
 
Die ‚kulturelle und soziale Klebekraft’ des faszinierenden Baumaterials verbindet ca. 5.000 Kinder, ihre Familien, Pädagogen und Nachbarn im Rahmen einer öffentlichen ‚Stolzproduktionsanlage’. 
Die kleinen und großen Baumeister schaffen im sinnlich-kreativen, kommunikativen Bauprozess nicht nur fantasievolle Architektur, sondern auch neue Räume der Begegnung. 
 
Die Baukunstwerke können in der Ausstellungszeit vom 1.- 8.10. von 10-18 Uhr bestaunt und bespielt werden.
 
Der Eintritt ist frei.
 
Weitere Informationen unter: www.buntekuh-hamburg.de
 
Wir danken für die freundliche Unterstützung
durch die EDEKA Handelsgesellschaft Nord mbH, Rindermarkthalle St. Pauli, Lieselotte-Paulsen-Stiftung, BUDNIANER HILFE e.V., „FREIRÄUME! Fonds für kulturelle Projekte mit Geflüchteten“, Bezirksversammlung Hamburg-Mitte, Claere Jung Stiftung, Kinder- und Jugendstiftung Jovita‚ Euler Hermes Deutschland Niederlassung der Euler Hermes SA, Ganztagsgrundschule Sternschanze, Stiftung Füreinander, Elisabeth-Kleber-Stiftung, Messe-Fonds Karolinenviertel, Hamburg Messe und Congress GmbH, Stiftung das Leben fördern, Stiftung Lulu und Robert Bartholomay, Paul- und Helmi-Nitsch-Stiftung, AIDA Cruises sowie weiteren Förderern.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.