Bilderausstellung von Bettina Betz "Experimente mit Form und Farbe"

Experimente mit Form und Farbe

Die Rathaus-Kantine Altona zeigt vom 07.März 2014 bis 03.April 2014 eine Ausstellung mit Bildern von Bettina Betz.



„Experimente mit Form und Farbe“


… ist das Motto während ihres gesamten künstlerischen Schaffens – mal hat sie mehr die Form gereizt, mal wieder mehr die Farbe und das Material. So arbeite Frau Betz überwiegend mit Eitempera, Schultempera, Jaxon-Kreide, Buntstiften sowie Materialien wie Fell, Sand oder Gips. Plakatives und Großflächiges ist eher ihrs, aber auch mit Zeichnen und gegenständlicher Malerei hat sie sich auseinandergesetzt. Jetzt, wo ihre Kinder größer sind, möchte sich Bettina Betz wieder dem Malen zuwenden.
Sie arbeite dabei intuitiv, in sich hineinhorchend und dann dieses in Form und Farbe ausdrückend
Zur Person: Sie ist 1960 in Braunschweig geboren, zweite Ausbildung zur Ergotherapeutin im Schwarzwald, dann 1992 in Hamburg „kleben geblieben“, 2 Kinder, berufstätig als Krankenhaussekretärin in Altona.
Ihre künstlerische Vita: Künstlerisches Interesse sowie Lust und Freude am Malen war schon seit Kindheit an vorhanden (ihre Mutter ist selbst Künstlerin). Dann folgten später Fachoberschule für Gestaltung • 1988-1991 diverse Kurse für experimentelle Malerei bei Georg Ystein (John A. Doe) an der VHS Braunschweig 7 • 1992-1994 Studium an der Freien Kunstschule (F.I.U.) in HH-Altona, dort Kurse bei Stephan Stüttgen, Wolfgang und Karin Genoux, Angelika Holzmann • 1995-1997 Kunstschule Blankenese • 1997–1999 Kunstschule Atelier Altona 2000 Kurs bei Rupprecht Matthies, VHS Hamburg • 2013 Ausstellung in den Räumen „Arbeitskreis Lokale Ökonomie“, Hamburg Altona.

Kontakt: tinib821@yahoo.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.