Bestechlichkeit? Ermittlungen gegen Bauhof-Leiter

Der BauhofAltona liegt am Schulgartenweg zwischen Kleingarten und Volkspark.

Staatsanwaltschaft untersucht seit 2012 Vorgänge am Bauhof Altona – Zwei leitende Mitarbeiter suspendiert.

Die Staatsanwaltschaft Hamburg ermittelt gegen zwei Mitarbeiter des Bauhofs Altona wegen des Verdachts auf Veruntreuung öffentlicher Gelder und Bestechlichkeit. Einer davon ist Bauhof-Leiter Christian R., ein sowohl fachlich als auch persönlich bei seinen Mitarbeitern anerkannter und beliebter Kollege und Vorgesetzter. Am Sonnabend, 11. Januar, wurden der Bauhof und private Wohnräume der Verdächtigten durchsucht.
„Ja, wir haben ein Verfahren“, bestätigt Nana Frommbach, Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Die Ermittlungen richten sich gegen drei Beschuldigte, zwei davon leitende Mitarbeiter des Bauhofs, der dritte ein Außenstehender. „Es gab den begründeten Anfangsverdacht, der einen Durchsuchungsbeschluss rechtfertigte. Die Ergebnisse der Durchsuchungen stehen noch aus. Eventuell werden Zeugen und die Beschuldigten sich dazu äußern. Um das Verfahren mit einer Anklage abzuschließen, ist ein hinreichender Tatverdacht nötig – ob es den gibt, ist derzeit noch offen,“ informiert die Sprecherin weiter.
Das Verfahren läuft seit 2012 und wurde durch einen Hinweis an die Staatsanwaltschaft ausgelöst. Die begann dann, die Vorgänge rund um den Bauhof zu überprüfen.
Pikant: Vor knapp zwei Wochen waren auch Mitarbeiter des Bezirksamts auf ­– andere – Unregelmäßigkeiten im Bauhof aufmerksam geworden, die aber die gleichen Personen betrafen, und hatten eigene Untersuchungen gestartet. Kerstin Godenschwege, Sprecherin des Bezirksamts: „Wir hatten begonnen, bei bestimmten Abläufen genauer hinzugucken, dabei haben wir zufällig erfahren, dass auch die Staatsanwaltschaft am Ball ist.“ Inzwischen wurde ein Anwalt eingeschaltet.
Die beiden unter Verdacht stehenden Mitarbeiter des Bauhofs sind auf unbestimmte Zeit suspendiert worden.
Der Bauhof führt Pflege- und Unterhaltungsarbeiten in Grünanlagen und im Bereich öffentlicher Straßen und Wege durch. Der Bauhof-Leiter, Brutto-Monatsgehalt 4.800 Euro, ist einerseits verantwortlich für die Vergabe von Aufträgen an Firmen, andererseits muss er vom Straßenschild bis zum Maschinenpark in großem Stil einkaufen. Die Unregelmäßigkeiten, die zur Sus-pendierung geführt haben, sollen sowohl bei der Vergabepraxis als auch beim Einkauf aufgetaucht sein.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.