Bergspitze / Goetheplatz Bebauung - Planskizze des Oberbaudirektors zur Diskussion

Nachdem wir gelernt haben, dass die Informationen unserer Altonaer Politker_innen nicht immer der Wahrheit entsprechen ("Die Bergspitze ist durch" z.B.), haben wir uns direkt an den Oberbaudirektor gewendet, um in Erfahrung zu bringen, was nun der Stand der Dinge ist.

Wir haben eine Planskizze erhalten, die Herr Walter an den Bezirk gesendet hat und die er ausdrücklich zur Diskussion gestellt hat, um "die etwas festgefahrene Debatte über das Für und Wider einer Bebauung etwas zu durchbrechen".

Deshalb haben wir einem Schreiben an die Bezirks-Fraktionen, den Bezirksamtsleiter und die Steg dazu aufgefordert, noch vor den Sommerferien eine ergebnisoffene Diskussionsveranstaltung für Anwohner_innen zu diesen Plänen einzuberufen, in der diese nicht - wie so oft - vor vollendetete Tatsachen gestellt werden.
Wir forden eine Diskussionsveranstaltung bevor Tatsachen geschaffen sind, die sich nicht rückgängig machen lassen.
Eine Informationsveranstaltung, bei der es ausschließlich um die Kenntnisnahme vollendeter Tatsachen geht (wie zuletzt am 25.01.2012), werden wir auch in Zukunft vehement ablehnen!
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
145
Tine Renngård aus Ottensen | 04.06.2012 | 13:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.