Baumbank ohne Baum

Die Bank ist kaputt – und jetzt auch noch baumlos: Anwohner Horst Emmel wünscht sich, dass die Rundbank an der Ecke Schomburgstraße / Willebrandstraße erhalten bleibt.

Erst wurde der Baum gefällt, um den die Bank gebaut worden war –
jetzt kommt die Rundbank auch noch weg

Von Christopher von Savigny.
Die Rundbank an der Ecke Schomburgstraße / Willebrandstraße hat schon bessere Tage gesehen: Grünalgen überziehen die zum Teil bereits äußerst maroden Sitzflächen – aber das ist noch längst nicht alles. Im letzten Herbst ließ das Bezirksamt Altona den knapp 20 Meter hohen Ahorn – das eigentliche Schmuck-stück im Zentrum der kreisförmigen Sitzgelegenheit – kurzerhand fällen.
Anwohner Horst Emmel findet das einfach nur traurig: „Die Bank war ein schöner Nachbarschaftstreff und wurde regelmäßig genutzt.“ Nach der Abholzung wirke das Ensemble überhaupt nicht mehr einladend. „Ich wohne hier seit 30 Jahren“, sagt er. „So lange steht die Bank auch schon dort. Jetzt hoffe ich darauf, dass ein neuer Baum gepflanzt wird.“
Was sagt das Bezirksamt? „Der Baum war krank und musste aus Gründen der Verkehrssicherheit gefällt werden“, erklärt Sprecher Martin Roehl. Eine Neuanpflanzung sei nicht in Sicht: „Einige Meter entfernt steht ein weiterer, größerer Ahorn, der dem jungen Baum das Wasser abgraben würde“, so Roehl. Ein junger Schößling hätte demnach gar keine Chance, erwachsen zu werden. Und noch eine Hiobsbotschaft für die Anwohner: „Die Bank kommt ebenfalls weg, weil das Wurzelwerk des Baumstumpfs sonst nicht entfernt werden kann“, so der Altonaer Sprecher. Der Auftrag an eine Gartenbaufirma sei bereits erteilt worden.
Im Rahmen der Umgestaltung der Neuen Großen Bergstraße hat der Bezirk vor eineinhalb Jahren die Aufstellung einiger neuer Sitzgruppen in der Fußgängerzone beschlossen. Für weitere Anschaffungen fehlt der Altonaer Verwaltung nach Auskunft von Roehl schlicht das Geld. „Da müsste schon ein privater Spender einspringen“, sagt er.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.