Basteln, malen, selber machen!

Ein toller Spaß: Mega-Seifenblasen auf dem Familienfest der Altonale. (Foto: Thomas Panzau)

Das Beste von der Kinder Altonale

Von Ch. von Savigny.
Auch in diesem Jahr bietet die Altonale wieder ein spezielles Programm für die jüngsten Besucher des Straßenfests: Auf der „Kindermeile“ (Rothestraße / Kemal-Altun-Platz / Kleine und Große Brunnenstraße) dürfen die Kids mit Farben experimentieren, Skulpturen bauen und mit Holz werkeln. Eine Auswahl:
Auf dem Kemal-Altun-Platz bauen Kinder gemeinsam aus Holz ein Spielgerät namens „Wirfma“. Unter Anleitung kann man dabei den Umgang mit Werkzeugen und Maschinen lernen. Im letzten Jahr entstand bei dieser Aktion eine rege genutzte „Tauschkiste“, die immer noch in Betrieb ist.
Ebenfalls mit Holz basteln können Kinder ab vier Jahren bei der „Werkkiste“. Wer Spaß daran hat, darf seinen Bausatz mit nach Hause nehmen und dort weiter werkeln. Für junge van Goghs interessant sein dürfte die „Farbschleuder“, die von der Kita Stahltwiete angeboten wird. Am Sonnabend und Sonntag, 4. und 5. Juli, jeweils von 11 bis 18 Uhr.
Jede Menge Musik
und Theater für Kinder
Außerdem gibt's allerlei anzugucken und anzuhören: Die polnische Theatergruppe „Teatr Miniatura“ lädt ein zu ihrem wortlos aufgeführten „Afrikanischen Abenteuer“, das nur aus ausdrucksstarken Szenen und Geräuschen und etwas Musikuntermalung besteht. Am Sonnabend, 4. Juli, um 11.30 Uhr. Das Theater „TraumFleck“ präsentiert sein Marionettenstück „Kralli allein zu Haus“ am Sonnabend, 4. Juli, von 16.30 bis 18 Uhr) und die Schüler der Schlagzeugschule „Ohr M“ zeigen ihr Können an Drums und Percussion, ebenfalls am Sonnabend, 4. Juli, um 17 Uhr.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.