Basteln, malen, Müllwagen fahren - die Kinder Altonale

Karussellfahren gehört einfach dazu!

Am kommenden Wochenende ist ganz Altona ein Fest für Kinder

Von Mehtap Cetin.
Anfang Juni gestartet: die Altonale 14., Hamburgs größtes lokales Kulturfestival mit über 100 Kulturveranstaltungen. Und dabei kommen die Kinder nicht zu kurz: Viele, viele Mitmach-Angebote sorgen dafür, dass die Altonale zum kreativen Fest wird.
Kinder, die gerne mit der Familie zu Hause kochen, sollten am nächsten Wochenende, 16. und 17. Juni, in der Rothestraße „Die kleinen Kochmützen“ besuchen. Hier können Vier- bis Vierzehnjährige mit viel Spaß selber ein Menü nach saisonalen Rezepten zubereiten. Lieber basteln? Am Sonnabend und Sonntag steht von 12 bis 18 Uhr auf der Fabrikbühne, Bahrenfelder Straße/ Ecke Barnerstraße, ausreichend Bastel- und Zeichenmaterial für Kinder bereit, die je nach ihren Vorstellungen, malen, schreiben oder kleben können. Auch gibt es hier so viele Spiele, dass Vergnügen für die Kleinen garantiert ist.
Die Kleine will mal Astronom werden? Oder Astronaut? Am Informationsstand in der Rothestraße gibt das Team vom Planetarium Hamburg dem Nachwuchs Gelegenheit, sein Glück beim Planeten-Minigolf und beim heißen Raketendraht zu versuchen. Obendrein können die Kinder ga-laktische Bilderrätsel lösen.
Wer lieber im Sessel sitzt und zuguckt, ist in der Vorstellung „Alice im Wunderland“ richtig. Am Sonnabend und Sonntag, 16. und 17. Juni, werden jeweils um 12 Uhr aufstrebende Theatermacher das berühmte Stück in moderner Form mit jungen, russischen Musikern vorführen.
Zudem lohnt es sich, nächs-tes Wochenende zwischen 12 und 17 Uhr an der Bushaltestelle neben dem Altonaer Rathaus an der Max-Brauer-Allee auf den Müllwagen zu warten. Die Stadtreinigung lädt Kinder ein, darin eine Runde mitzufahren. Diese besondere Fahrt ist ein Altonale-Kinderklassiker, der nicht fehlen darf.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.