Balkontheater in der Struenseestraße - Altona Macht Auf!

Tona aus dem All (Michael Borkowski) und Schiffbauer Priem (Peter Wulf)
Es war mal wieder soweit, zum 5. Mal fand „Altona Macht Auf!“ statt und zum 4. Mal das Balkontheater von Bürgerreporter Michael Borkowski und mir. Fast hätte es noch einen Umzug des Spielortes gegeben. Ein Amselpärchen hatte auf Michaels Balkon ein Nest gebaut und Eier gelegt. Da wollten wir natürlich nicht stören. Da nur ein Küken schlüpfte und die Amseln somit ein Überangebot an Futter für ihr einziges Junges rann schleppten, wurde es schnell flügge und machte sich auf seinen Weg, um die Welt zu erkunden. Nun konnten wir pünktlich den Balkon herrichten.
Theater spielen wir ja nicht nur um zu unterhalten, wir wollen auch Wissen über Altona und seine Geschichte vermitteln. Im Altonaer Stadtarchiv, bei Wolfgang Vacano, wurden wir fündig. In einer alten Kiste entdeckten wir die Aufzeichnungen eines Schiffbauers aus dem 15. Jahrhundert. Er berichtet darin, wie der Name „Altona“ entstand. Auch wie es zum Wappen von Altona kam, wurde in den Aufzeichnungen erwähnt. Das wollten wir unserem Publikum nicht vorenthalten und machten ein Balkon-Theaterstück daraus.
Das Interesse war sehr groß und viele Hamburger wollten die Aufführung sehen. Das Fernsehen kam auch, um die Legende auf ewig zu dokumentieren. TIDE TV interviewte uns sogar und wollte schon vorab Einzelheiten erfahren, aber wir hielten uns bis zur Aufführung bedeckt und verrieten keine Details vor der Premiere. Wer das Theater am 8. und 13. Juli verpasst hat, oder unser Balkontheater noch einmal sehen will, kann es sich hier anschauen.
Die Geschichte von TONA AUS DEM ALL.

 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.