Amateur-Theater, ganz professionell

Konrad (Frank Hupke, r.) schwärmt dem etwas stoffeligen Peter von den Freuden des Kamasutra vor... der kann damit gar nichts anfangen.

Plattdeutsche Komödie „Leev un Kamasutra“ hat am 16. März Premiere.

Das Amateur-Theater Altona lädt zu seiner neuesten Inszenierung ein. In der Komödie „Leev un Kamasutra“ dreht sich alles um die uralte, aber immer wieder aktuelle Frage, die schon Mozart in seiner Oper „Cosi Fan Tutte“ gestellt hat: Können Männer wirklich treu sein?
Die frisch verheiratete Regina (Dagmar Rieß) ist fest davon überzeugt: Ihr Peter (Heiko Hollander) ist der Beste, und nichts bringt ihn vom rechten Weg ab. So sicher ist sie sich, dass sie sich auf eine riskante Wette mit ihrer attraktiven Freundin Rosi (Mareile Wiegang) einlässt. Die soll versuchen, Peter zu verführen, damit ein für allemal bewiesen wäre: Er ist ein Musterexemplar von Ehemann.
Doch das ist erst der Anfang der Komödie. Ins Spiel kommt auch Konrad (Frank Hupke), Peters bester Freund, der ihm von den Freuden des Kamasutra und der aushäusigen Liebe vorschwärmt. Dazu schneit noch Onkel Ewald (Christian Wehlisch) mit seiner hübschen Tochter Sybille (Birte Hellwig) ins Haus.
Wird Peter den Versuchungen widerstehen? Die Antwort gibts auf Plattdeutsch und hoch professionell inszeniert von der Regisseurin, Schauspielerin und NDR-Moderatorin Benita Brunnert. Da das Altonaer Theater wegen Umbauarbeiten in diesem Frühjahr nicht bespielbar ist, finden die Aufführungen alle auf der Bühne der Stadtteilschule Bahrenfeld statt.
Das Amateur-Theater Altona wurde 1925 gegründet und hat rund 45 aktiv Mitwirkende und 25 unterstützende Mitglieder. Die meisten der Akteure auf der Bühne haben Plattdeutsch erst als Schauspieler erlernt. Mit ihrer Arbeit leisten sie auf hoch unterhaltsame Art einen Beitrag zum Erhalt der plattdeutschen Sprache und Kultur in Hamburg. Jedes Jahr führen sie vier Stücke auf, querbeet durch die Bühnenliteratur, von Komödien und Krimis bis zu Dramen. Dazu kommt ein Weihnachtsmärchen auf Hochdeutsch.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.