Am Sonnabend ist Tag des Handwerks

Der Nachwuchs wird besonders angesprochen.... (Foto: Handwerkskammer)

Die Gelegenheit, um sich umfassend über Leistungen
und Ausbildungen im Hamburger Handwerk zu informieren!

Wer mehr über das Handwerk in Hamburg, über Betriebe, Ausbildungsgänge und Dienstleistungen erfahren möchte, sollte am Sonnabend, 20. September, feste Schuhe anziehen und sich auf die Socken machen: Tag des Handwerks in Hamburg!
An diesem Tag zeigen zahlreiche Hamburger Handwerksbetriebe, was sie können. Sie präsentieren Produkte, Dienstleistungen und Ausbildungswege. Der Tag des Handwerks läuft bundesweit.
Vom Augenoptiker bis zum Zimmerer öffnen Handwerksbetriebe ihre Türen; Mitarbeiter der Betriebe stehen für Fragen bereit. Handwerk gilt als die „Wirtschaftsmacht von nebenan“ - am 20. September besteht die Gelegenheit, vor Ort und mitten im Geschehen so viel über das Handwerk in Hamburg zu erfahren wie sonst nie.
Unter dem Motto „Besuch' das Handwerk in deinem Viertel“ gewähren Betriebe einen Blick hinter die Kulissen und öffnen ihre Werkstätten. Besonders angesprochen ist der interessierte Nachwuchs, der sich an diesem Tag informieren kann, wieso Handwerk „goldenen Boden“ hat, wie eine Ausbildung in einem Handwerk aussehen könnte und welche Ausbildungen und Berufe besonders interessant sind.
Von Raumausstatter bis Friseur, über Goldschmied und Glaser, bis hin zu Tischler und KFZ-Mechatroniker – am Aktionstag stellen sich in verschiedenen Hamburger Stadtteilen Handwerksbetriebe vor. Viele Handwerksbetriebe in Hamburg öffnen ihre Werkstätten, bieten Sonderangebote oder haben sogar ein spezielles Programm auf die Beine gestellt.
Schwerpunkte des Aktionstages liegen in diesem Jahr in Langenhorn, wo diesmal erstmals eine Aktionsbühne aufgestellt wird. Eimsbüttel beteiligt sich mit einer ganzen Reihe von Betrieben: 17 Handwerker im Grindelviertel öffnen ihre Türen, sieben aus Lokstedt sind dabei. Auch Bergedorf stellt einen Schwerpunkt im diesjährigen „Tag des Handwerks“dar.
Auf Rundgängen in Langenhorn und Lokstedt wird Handwerkskammer-Präsident Josef Katzer begleitet von Bischöfin Kirsten Fehrs und Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit.
Interessierte können die Betriebe spontan besuchen - eine Anmeldung ist nicht erforderlich, und Kosten gibt es nicht.
Übrigens: Sogar in der Modellbahnanlage Miniatur Wunderland wird der Tag des Handwerks gefeiert. In der Mini-Ausgabe der Hansestadt sind ein Kampagnen-Bus, Aktionsplakate sowie mehrere Gruppen aus Handwerker-Figuren „versteckt“ – natürlich im passenden Maßstab 1:87.
Eine Liste der Betriebe, die beim „Tag des Handwerks 2014“ mitmachen, ist im Internet zu finden: 
❱❱ www.das-handwerk-in-hamburg.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.