Altonas Seniorenbeirat fordert Sofortmaßnahmen zur Luftreinhaltung in der Max-Brauer-Allee

Der ständige Anstieg der Stickstoffdioxid-Werte bedeutet für alle Anwohner der Max-Brauer-Allee und der anliegenden Straßen eine schwere gesundheitliche Belastung, in ganz besonderem Maße für Kinder und ältere Menschen.

Dieser Zustand besteht nun seit fast einem Jahrzehnt. Die Max-Brauer-Allee zählt inzwischen zu den 15 schwerstbelasteten Straßen in Deutschland. Sabine Illing (im Foto rechts), die Vorsitzende des Bezirks-Seniorenbeirats Altona, führt aus: „Unbestritten ist, dass die Stickstoffdioxid-Belastung in der Max-Brauer-Allee bereits 2012 um ca. 50 Prozent über dem erlaubten Höchstwert lag. Inzwischen werden Höchstbelastungen gemessen, die den zulässigen Grenzwert um das Dreifache übersteigen.“
Die Gesundheit der Anwohner ist stark gefährdet: Zu den Auswirkungen zählen insbesondere Atemwegsbeschwerden sowie Herz- und Kreislauferkrankungen. Besonders gefährlich ist, dass man diese Stickstoff-Dioxide nicht riechen kann. Wir atmen also giftige Gase ein, ohne das zu bemerken. Abhilfe ist nicht in Sicht, im Gegenteil: Die Stickstoffdioxid-Belastung steigt weiter an.
Der Bezirks-Seniorenbeirat Altona hält die Luftverschmutzung in der Max-Brauer-Allee für unerträglich und nicht mehr verantwortbar. „Umfassende Lösungen sind nicht in Sicht“, unterstreicht Sabine Illing. „Sofortige Abhilfe ist aber dringend geboten, um die bedrohlichen Gesundheitsschäden abzuwenden. Es darf keine Zeitverzögerung mehr geben. Deshalb bitten wir um Prüfung und Einleitung von unverzüglich wirkenden Gegenmaßnahmen, wie z.B. als verkehrsbeschränkende Maßnahme ganztägig Tempo 30 in der Max-Brauer-Allee einzuführen.“
Charlotte Lill-Künzel, Mitglied des Altonaer Seniorenbeirats, wohnt an der Max-Brauer-Allee. Sie warnt eindringlich: „Die Geduld in der Nachbarschaft ist am Ende."
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.