Altonaer Bürgerverein neu gründen

Klaus Janssen (70) und Herbert Arp (83) wollen den Altonaer Bürgerverein zu neuem Leben erwecken.
Sein Leben ausgehaucht hat der 1848 gegründete Verein vor sechs Jahren. Das hatte verschiedene Gründe: Mitgliederschwund, Querelen innerhalb der Verbleibenden, zu wenig Menschen, die Verantwortung übernehmen wollten. Als der damalige Vereinsvorsitzende Wolfgang Vacano seinen Hut nahm, bedeutete das das Aus.
Janssen und Arp wollen als ehemalige Mitglieder einen Neustart wagen. Dafür suchen sie nun Altonaer Männer und Frauen, Junge und Alte, die sich vorstellen können mitzumachen. Erst, wenn ein paar Interessenten zusammengekommen sind, sollen gemeinsam Ziel und Zweck des neuen alten Vereins miteinander besprochen und festgelegt werden. Die Vorstellungen von Janssen und Arp gehen in Richtung Freizeitverein, der sich allerdings regelmäßig zu politischen und städtebaulichen Entscheidungen im Stadtteil informieren und dazu Stellung beziehen soll.
Info: Tel 380 06 94
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.067
Senioren Freizeitgruppe Elbvororte aus Altona | 07.11.2013 | 21:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.