Altonaer Amateur-Theater feiert Premiere

Jungschauspielerin Sophie (Birte Hellwig/li.) heuert als Vorleserin bei der älteren Dame Charlotte Bergmann (Irmgard Sen Gupta) an. (Foto: pr)

Das Ensemble beendet die Sommerpause mit dem Stück „Die Nadel der Kleopatra“.

Von Sabine Deh.
Das Ensemble des Amateur-Theaters Altona Bühnengemeinschaft für Sing- und Schauspiel zeigt im Oktober seine neue Produktion „Die Nadel der Kleopatra“. In den Hauptrollen glänzen Birte Hellwig als „Sophie Johnson“, Patrick Schmidt als „Marc Hermes“ und Irmgard Sen Gupta als „Charlotte Bergmann“. Eintritt: acht Euro.
Zur Geschichte: Sophie, eine Jungschauspielerin ohne Engagement, hofft auf den großen Durchbruch, während ihr Freund Marc versucht, sich mit Charme durchs Leben zu mogeln. Der schlechte Einfluss seines Kumpels Jeff hilft auch nicht wirklich weiter.
Das Trio entdeckt das Zeitungsinserat einer älteren Dame, die ein junges, sprachlich gewandtes Fräulein als Vorleserin sucht. Sophie trifft sich mit der wohlhabenden Charlotte Bergmann. Während diese Begegnung für die Aktrice der Schritt in eine faszinierende neue Welt ist, kommt Jeff auf eine zweifelhafte Idee, die das Leben der drei jungen Leute auf den Kopf stellt.
Gezeigt wird das Stück am Sonnabend, 11. Oktober, um 19 Uhr sowie am Sonntag, 12. Ok-tober, um 15.30 Uhr in der Stadtteilschule Bahrenfeld. Außerdem im Altonaer Theater am Sonnabend, 18. Oktober, um 19 Uhr, am Sonntag, 19. Oktober, um 14.30 Uhr und um 18 Uhr.
Im Bürgerhaus Bornheide am Osdorfer Born ist das Ensemble vom Amateur-Theater Altona mit seiner aktuellen Produktion am Sonnabend, 8. November, um 19 Uhr zu Gast.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.