ALTONA MACHT zum 6. Mal AUF!

Bei ALTONA MACHT AUF! geht alles - und Altona eben anders: "Australien ist irrelevant" in der Hospitalstraße!

Zum 6. Mal in Folge findet in diesem Jahr ALTONA MACHT AUF! statt! Wieder wird es im Rahmen der altonale die „Sehnsuchtsfenster & Balkontheater“ geben, die aus dem Stadtteil nicht mehr wegzudenken sind – und wieder sind alle BewohnerInnen eingeladen, sich mal gehörig aus dem Fenster zu lehnen und der Nachbarschaft zu erzählen, was sie immer schon mal sagen wollten!

Wie in den vorigen Jahren können sich die Altonaer AufmacherInnen kostenlose Unterstützung beim AMA!-Team holen – verschiedenste KünstlerInnen stehen ihnen mit Rat und Tat zur Seite, damit die „Sehnsuchtsfenster & Balkontheater“ auch in diesem Jahr wieder ein ganz besonderes Ereignis werden. Einfach über die Projekt-Homepage www.altona-macht-auf.de Kontakt aufnehmen – oder ab Mitte April im projekteigenen Büro, in der „Börse der Sehnsüchte“ (Schomburgstr. 110) auf einen Kaffee vorbeikommen!

Thematisch steht die Stadtteilperformance in diesem Jahr unter dem Motto „Altona geht anders!“. Dies gilt es unter Beweis zu stellen, wenn Altona – kurz bevor der G20-Gipfel Hamburg lahm legt – am 23. und am 28. Juni 2017 während der Abendstunden aufmacht. Letztlich geht es um nicht mehr und nicht weniger als die Zukunft des eigenen Stadtteils: Wie wollen wir in Altona miteinander leben?

Wie auch in den letzten 5 Jahren wird es im Vorfeld der großen Stadtteilperformances die verschiedensten Aktionen, Workshops und Veranstaltungen geben, über die das AMA!-Team zeitnah auf seinem Blog und über seine Facebook-Seite informiert.

Wer noch nach Ideen für sein diesjähriges „Sehnsuchtsfenster & Balkontheater“ sucht, kann sich von den Filmen aus den letzten Jahren inspirieren lassen – hier der Zusammenschnitt der letztjährigen Performances.

Und noch etwas: Nachdem die partizipatorische Stadtteilperformance ALTONA MACHT AUF! im letzten Jahr für den BKM-Preis „Kulturelle Bildung“ nominiert war, ist sie in diesem Jahr für den Hamburger Stadtteilkulturpreis nominiert! Also: Jetzt das eigene „Sehnsuchtsfenster & Balkontheater“ planen, gemeinsam mit den Nachbarn Pläne schmieden – und Daumen drücken!
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.