ALTONA MACHT noch einmal AUF!

Der goldene Stoff weist den Weg zu den Sehnsuchtsfenstern - wie z.B. zu diesem "herzlichen" Schattenspiel in der Fischers Allee!
 
Auch diesen Balkon wird die Hausgemeinschaft am kommenden Freitag wieder bespielen!

Diesen Freitag öffnen sich die Fenster wieder

Über 300 Altonaer Nachbarinnen und Nachbarn spielten Balkontheater und öffneten ihre Sehnsuchtsfenster! Über 1.000 Besucher ließen sich durch die Straßen führen! Altona hat am vergangenen Freitag auf gemacht – und es war ein ganz besonderes Ereignis! Vom Schattentheater bis zur Polit-Performance, vom kleinen Erker-Fenster bis zur gemeinschaftlichen Straßen-Show gab es alles, was es sonst nicht gibt – und das Beste: Altona macht noch einmal auf!

Diesen Freitag, den 14.6., öffnen die Altonaer noch einmal ihre „Sehnsuchtsfenster & Balkontheater“. Zwischen 16 und 23 Uhr wird es in Altona-Altstadt und Ottensen wieder merk- und denkwürdige Performances auf Balkonen, anrührende und -eckende Momente vor offenen Fenstern geben – und es wird keine Wiederholung des vergangenen Freitags sein. Während einige AufmacherInnen vom letzten Mal nun ihren Nachbarn zugucken wollen, machen andere Nachbarn erstmals auf. Und täglich kommen neue hinzu, wie zum Beispiel Michael Borkowski im Süden von Altona-Altstadt. Es ist schließlich nie zu spät, aufzumachen!

Wieder lädt das Team von ALTONA MACHT AUF! zu kostenlosen und geführten Touren zu den goldenen Balkonen und Fenstern ein. Wieder führen zwei Touren (A und D) zeitgleich durch Ottensen – parallel führen durch Altona-Altstadt drei Touren (B, C und E), die ineinander übergehen, so dass Besucher mit Ausdauer tatsächlich sechs Stunden „Sehnsuchtsfenster & Balkontheater“ am Stück genießen können!

Ganz im Süden von Altona-Altstadt startet um 16 Uhr von der Amundsenstr. 12b aus die Tour E („Nimm nicht die Ponys!"), die der Theatermacher David Chotjewitz über die Lesser Passage und an der IKEA-Baustelle vorbei zur „Goldenen Börse der Sehnsüchte" auf der Neuen Großen Bergstr. führen wird. Dort setzt Chotjewitz dann seinen Spaziergang um 17:30 als Tour B („Ich bin peinlich, aber mein Geld ist Euch nicht peinlich“) fort, die entlang der Großen Bergstr. verläuft und immer wieder rechts und links abbiegt. Im Anschluss beginnt in der Stuhlmannstr. um 19:30 die von dem Musiker Knarf Rellöm und der Tänzerin Trinidad Martinez geleitete Tour C („Altona – das Geilste“). Diese Tour zieht sich kreuz und quer durch Altona-Altstadt bis hin zum ehemaligen Hinrichtungsplatz hinter dem Gericht und endet schließlich gegen 22 Uhr in der Thedestr.

Auf dem Ottenser Marktplatz beginnt die Künstlerin HMJokinen um 17:30 mit ihrer Tour A („Goethe tanzt den Bossanova“), die bis 21:30 durch den Süden Ottensens führt und in der Prahlstr. endet. Parallel zu dieser Tour startet von der altonale-Infobox auf dem Spritzenplatz aus um 18 Uhr die von der Poetry-Slamerin Bente Varlemann geleitete Tour D („Happy, happy, joy, joy“). Diese Tour windet sich u.a. die Bahrenfelder Str. entlang und endet um 21 Uhr in der Erdmannstr., wo eine Stunde lang über 40 Anwohner auf dem „goldenen Balkon“ performen!

Nähere Infos zu den einzelnen Touren, sowie Filme und Bilder gibt es wie immer auf der Homepage des Projekts ALTONA MACHT AUF!
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.