ALTONA MACHT AUF!

"Die Gorilla" in der Rothestraße - ob sie wohl auch in diesem Jahr wieder dabei sein wird?
 
Mit goldener Fahne und Megafon: Slam-Poetin Bente Varlemann geht auf Tour - dieses Jahr durch Ottensen!

So viele „Sehnsuchtsfenster & Balkontheater“ gab es noch nie: Wenn Altona in diesem Jahr aufmacht, werden am Freitag, den 27.6., und am Mittwoch, den 2.7., jeweils an über 111 Stationen mehr als 700 AltonaerInnen singen, deklamieren, tanzen oder möbeln! Sie werden frisieren, gebärden, winkern, austeilen und improvisieren! Im dritten Jahr der außergewöhnlichen Stadtteilperformance versprechen die Altonaer AufmacherInnen eine rauschende Show, mit der sie die ZuschauerInnen von ihren Balkonen herunter und aus ihren Fenstern heraus auf eine wilde Reise durch die Straßen von Altona-Altstadt und Ottensen schicken.

„Sehnsuchtsfenster & Balkontheater“ am 27.6. und am 2.7.


Wer sich von den Altonaer AufmacherInnen verzaubern lassen möchte, kann sich einfach durch die Straßen treiben lassen oder anhand eines Planes einzelne „Sehnsuchtsfenster & Balkontheater“ gezielt besuchen. Aufgrund der großen Anzahl von NachbarInnen, die in diesem Jahr aufmachen – aufgrund dieses völligen Wahnsinns! –, empfiehlt es sich allerdings, an einer der acht kostenlosen Touren (drei Touren in Altona-Altstadt, fünf Touren in Ottensen) teilzunehmen, auf die die Coaches von ALTONA MACHT AUF! das Publikum an beiden Tagen der Performance mitnehmen:

- Tour A, „Digge Flowz und weise Aussprüche“ (HM Jokinen, O. Thomsen): 17:30 Boninstraße 6 (27.6.) bzw. Ottenser Marktplatz (2.7.)
- Tour B „Der Untergang der Altonellen“ (T. Lauenburg):18:00 Große Bergstraße 251
- Tour C „Vom Abruzzenviertel nach Klein-Moskau“ (K. Rellöm, T. Martinez): 17:00 Thedestraße 99
- Tour D „Der Aufstand der Dinge“ (K. Rellöm, T. Martinez): 19:30 Große Bergstraße 189
- Tour E1 „Unterwegs mit dem König der Möwen“ (M. Neumeier): 18:30 Spritzenplatz, altonale-Infobox
- Tour E2 „Unterwegs mit dem König der Möwen“ (M. Neumeier): 20:00 Alma-Wartenberg-Platz
- Tour F1 „Mach doch irgendwas mit Gold“ (B. Varlemann): 18:30 (27.6.) bzw. 18:00 (2.7.) Haupteingang Gymnasium Altona, Hohenzollernring 57-61
- Tour F2 „Mach doch irgendwas mit Gold“ (B. Varlemann): 20:00 Alma-Wartenberg-Platz

Touren durch Altona-Altstadt

In Altona-Altstadt startet jeweils an beiden Tagen die Tour B („Der Untergang der Altonellen“) um 18:00 Uhr in der Großen Bergstraße 251, neben dem „Klippkroog“. Während hier bereits ab 17:00 (nur am 27.6.) vis-à-vis von dem neuen Nachbarn IKEA „gemöbelt“ wird, nimmt die Leiterin des Projekts, Tania Lauenburg, das Publikum ab 18:00 auf einen Rundgang durch den Süden der Altstadt mit. Parallel führt der Elektro-Punk-Musiker Knarf Rellöm gemeinsam mit der Tanzperformerin Trinidad Martinez die Tour C („Vom Abruzzenviertel nach Klein-Moskau“) um 17:00 von der Thedestraße 99 aus durchs Gerichtsviertel. Beide Touren (B und C) vereinen sich bei der Uraufführung des Gebärdenchors vom treffpunkt altona, von wo aus Rellöm und Martinez ihren Rundgang unter dem Titel Tour D („Der Aufstand der Dinge“) um 19:30 in der Großen Bergstraße 189 neu starten und in einem wilden Zick-Zack zu den „Sehnsuchtsfenstern & Balkontheatern“ der Altonaer Altstadt führen.

Touren durch Ottensen

In Ottensen startet ebenfalls jeweils an beiden Tagen die Tour A („Digge Flowz und weise Aussprüche“) um 17:30 in der Boninstraße 6 (27.6.) bzw. auf dem Ottenser Marktplatz (2.7.). Dieser Rundgang, geleitet von der Performance-Künstlerin HM Jokinen und dem Musiker Ove Thomsen, führt durch ein dichtes „Sehnsuchtsfenster & Balkontheater“-Netz im Ottenser Süden. Parallel starten zwei weitere Touren, die jeweils in zwei Etappen verlaufen: Während der Entertainer Moritz Neumeier die Tour E1 („Unterwegs mit dem König der Möwen“) um 18:30 auf dem Spritzenplatz bei der altonale-Infobox startet, nimmt die Slam-Poetin Bente Varlemann ihr Publikum auf die Tour F1 („Mach doch irgendwas mit Gold“) um 18:30 (27.6.) bzw. 18:00 (2.7.) am Haupteingang des Gymnasiums Altona am Hohenzollernring 57-61 mit. Beide Touren (E und F) kreuzen sich und gehen als Tour E2 und Tour F2 um 20:00 auf dem Alma-Wartenberg-Platz weiter: Neumeiers Tour E2 reist hinaus in den Westen bis zum Röhrigblock, Bentemanns Tour F2 schlängelt sich hinauf ins nordöstliche Ottensen.

„Altona Macht Geschichte“

Das Team von ALTONA MACHT AUF! wurde in diesem Jahr von den Altonaer AufmacherInnen sprichwörtlich überwältigt. Dass ihr Projekt mittlerweile einen derartigen Zulauf findet, sich so großer Beliebtheit in der Nachbarschaft erfreut und sich nun im dritten Jahr bereits als eine Institution erweist, die nicht mehr aus Altona wegzudenken ist – „Das hätten wir uns niemals träumen lassen,“ lachen Tania Lauenburg und Carsten Brandau, die die Stadtteilperformance gemeinsam leiten. Insbesondere sind sie gespannt auf die vielen Performances, die sich anläßlich des 350jährigen Altona-Jubiläums dem diesjährigen Motto widmen: „Altona Macht Geschichte“.

Der Plan

Der Plan mit dem detaillierten Programm der „Sehnsuchtsfenster & Balkontheater“ sowie mit den Touren steht ab sofort auf der Homepage von ALTONA MACHT AUF! unter dem Menü-Punkt "Stadtplan" zum Download bereit! Ab Anfang nächster Woche wird das Leporello in gedruckter Form auch im Projekt-Büro, in der „Börse der Sehnsüchte“, in der Schomburgstraße 110 und in der altonale-infobox auf dem Spritzenplatz erhältlich sein – aber Achtung: Aufgrund der vielen Nachbarschafts-Performances gibt es in diesem Jahr zwei Leporellos – das eine für Freitag, den 27.6; das andere für Mittwoch, den 2.7.!
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.