ALTONA IM THALIA!

Was werden die Altonaer AufmacherInnen wohl dieses Jahr im Thalia in der Gaußstraße zeigen?

ALTONA MACHT AUF! feiert Show-Fest im Thalia in der Gaußstraße

Wie schon im letzten Sommer laden auch in diesem Jahr die AufmacherInnen von Altona am kommenden Freitag, den 31.5. (ab 19 Uhr), zum ultimativen Nachbarschafts-Performance-Show-Fest ins Thalia-Theater in der Gaußstraße! Eine Woche vor der ersten Stadtteilperformance ALTONA MACHT AUF! gibt es bei freiem Eintritt, bezahlbarer Grillwurst und kühlem Getränk schon mal einen Einblick in all die „Sehnsuchtsfenster & Balkontheater“, an denen die BewohnerInnen Altonas für den 7. und 14.6. arbeiten, für die sie überall im Stadtteil proben.

Es werden die verschiedensten Performances zu sehen sein und alle, die aufmachen wollen, sind herzlich eingeladen, ihren Beitrag live vor Ort mit einem ALTONA MACHT AUF!-Coach zu proben und ihn dann direkt auf der Bühne zu zeigen! Es darf gesungen, gespielt, erzählt, frisiert und gemöbelt werden – alles, was es sonst nicht gibt, wird es an diesem Abend geben – move your ass and your mind will follow!

Durch diese Show, die nichts anderes als ein Fest sein wird, werden zwei Coaches von ALTONA MACHT AUF! führen: die Poetry-Slamerin Bente Varlemann und der Elektro-Punk-Musiker Knarf Rellöm.

Ab 19 Uhr werden auf dem Vorplatz die Würstchen gegrillt – direkt neben der „goldenen Börse der Sehnsüchte“, in der sich alle AufmacherInnen ihr Stück vom Gold abholen können. Um 20 Uhr beginnt die Show im Foyer – und im Anschluss geht das Fest dann überall zu Live- und Konserven-Musik von Knarf Rellöm und anderen Altonaer AufmacherInnen weiter!

Die partizipatorische Stadtteilperformance ALTONA MACHT AUF!, bei der im Rahmen der altonale am 7. und 14.6. überall in Altona „Sehnsuchtsfenster & Balkontheater“ zu sehen sein werden und die von der Leiterin der theater altonale Tania Lauenburg und dem Theaterautor Carsten Brandau geleitet wird, findet 2013 in Kooperation mit Alsterdorf Assistenz West, Christianskirche, HausDrei, Motte e.V., Music Lounge, SOAL e.V., St. Petri Kirche Altona, steg GmbH, Thalia Theater, Theodor-Haubach-Schule, Tiyatro Istasyon, Türkische Gemeinde Hamburg e.V. u.a. statt. Sie ist Teil des europaweiten Musik-Theater Projektes "European Ministry for Favorite Songs" und wird u.a. vom Programm Kultur der Europäischen Union, vom Fonds Soziokultur, von der Hamburger Kulturbehörde, vom Bezirksamt Altona, von der Hamburgischen Kulturstiftung und von der Rudolf Augstein Stiftung gefördert.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.