Altona früher, Altona heute

Ein Polizist regelt den Verkehr an der Einmündung der Max-Brauer-Allee in die Große Bergstraße. Das Bild muss um 1965 entstanden sein. Foto: Stadtarchiv Altona

Zu Fuß durch die „Wandel-Ausstellung“ in Altonas Straßen

Von Christiane Handke.
Die „Altonaer Wandel-Ausstellung“ von Stadtteilarchiv Ottensen e. V. und Altonaer Stadtarchiv e. V. beantwortet ab sofort bis zum 10. September auf kurzweilige Art Fragen zur Geschichte Altonas. In Schaufenstern entlang der Straßen im Altonaer Kerngebiet zeigen rund 200 Fotos den Wandel vom Bauerndorf über das Handwerkerviertel und den Industriestandort zur Arbeiterheimat. Heute ist das Kerngebiet Altona Hamburgs Perle für lebendigen Alltag und bunte Kultur geworden. Angeboten werden drei Führungen. Sie dauern jeweils anderthalb Stunden und kosten sechs Euro (vier Euro ermäßigt).

Termine für Stadtteilführungen

Thema Altona Altstadt / Große Bergstraße
(ab Haupteingang IKEA/Große Bergstraße)
Sonntag, 24. August, 13 und 15 Uhr
Sonntag, 31. August, 13 und 15 Uhr
Sonntag, 7. September, 13 und 15 Uhr

Thema Elbe (ab Fischauktionshalle)
Mittwoch, 27. August, 18 Uhr
Sonnabend, 30. August, 13 und 15 Uhr
Mittwoch, 3. September, 18 Uhr
Sonnabend, 6. September, 13 und 15 Uhr

Thema Ottensen (ab Ottenser Hauptstraße/ Spritzenplatz)
Sonntag, 24. August 11 Uhr
Sonnabend, 30. August 11 Uhr
Sonntag, 31. August 11 Uhr
Sonnabend, 6. September 17 Uhr
Sonntag, 7. September 11 Uhr
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.