Alles dicht im Osterkirchenviertel

Sperrungen wegen Bauarbeiten

Von Reinhard Schwarz.
Kein Durchkommen im Osterkirchenviertel: Die Abbestraße ist an zwei Stellen gesperrt, der Hohenesch völlig. Der Grund sind Bauarbeiten. In der Abbestraße zwischen Zeißstraße und Hohenesch entsteht ein Wohnhaus, ebenso zwischen Hohenesch und Kleiner Rainstraße. In der Straße Hohenesch wird im Auftrag von Hamburg Wasser eine Abwasserleitung erneuert. Und das heißt: Bis auf weiteres bleibt es in diesem Teil Ottensen schwierig für Autofahrer, durchzukommen. Zudem fuhren bis vor kurzem mehrere Buslinien wie die Nr. 2 (Richtung Lurup) durch die Einbahnstraße Hohenesch. Nun weichen die Busse über Scheel-Plessen-und Barner Straße aus.
„Die Arbeiten im Hohenesch werden wohl noch bis Ende Juli dauern“, meint Jürgen Meß von der zuständigen Straßenverkehrsbehörde im Polizeikommissariat (PK) 21 an der Mörkenstraße.
Die Arbeiten im Hohenesch sollten eigentlich schon längst abgeschlossen sein, so die Straßenverkehrsbehörde, doch es gab technische Probleme. Auch die Sperrungen in der Abbestraße würden sich noch hinziehen, erklärte Meß: „Die Abbestraße wird zwischen Hohenesch und Kleiner Rainstraße für die Dauer von zwei Monaten voll gesperrt.“ Die Bauarbeiten in dem anderen Teil der Abbestraße würden „sich noch hinziehen“. Als Ausgleich sei die Straße Hahnenkamp hinter dem Mercado-Komplex für den Individualverkehr geöffnet worden, so Meß. Bisher durften hier nur Busse durchfahren, obwohl viele Autofahrer das Durchfahrtsverbot ignorieren.
Wäre es nicht möglich gewesen, diese Bauarbeiten besser zu koordinieren? Jein, lautet die Antwort aus der Politik. Er habe durchaus den Eindruck, „dass die Abstimmung zwischen Wasser, Gas und Strom nicht immer klappt“, sagte Verkehrsexperte Henrik Strate (SPD), „aber in letzter Zeit ist es besser geworden.“ Ähnlich äußert sich sein Kollege Tim Schmuckall (CDU): „Für die Anlieger ist es ärgerlich, aber es lässt sich nicht immer vermeiden.“
Einen Vorteil hat die Sperrung des Hohenesch: Radfahrer nutzen die stillgelegte Straße für rasante Slalomfahrten.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.