Alle Spatzen hierher!

Mithilfe eines Kranwagens wurden die Nistkästen für Sperlinge in Bäume an der Goethestraße gehängt. (Foto: Heidi Mayerhöfer)

Nistkästen für den Haussperling aufgehängt

Spatzen nach Altona! Das ist die Devise des Naturschutzbundes NABU und der Altonaer Politik. Insgesamt 70 Nistkästen sind in den vergangenen zwei Wochen zwischen dem Bahnhof Altona und Goethestraße aufgehängt worden.
Spatzen gibt es doch wie Sand am Meer? Wieso muss man diesem Allerweltsvogel extra Häuser bauen?
Allerweltsvogel? So ist es eben nicht. Der Spatz, oder richtig Haussperling (Passer domesticus), ist zwar hart im Nehmen, lebt gerne in der Nähe des Menschen und kommt in der Stadt gut zurecht, aber er steht auf der Vorwarnliste der vom Aussterben bedrohten Tiere. Das heißt: Eine akute Bedrohung besteht noch nicht, aber die Haussperlinge in Deutschland werden immer weniger.
Was vertreibt sie speziell aus Altona?
Die vielen neuen Bauten, die Umgestaltung des Fußgängertunnels, die energetische Sanierung der Häuser, das langsame oder schnelle Verschwinden von Mauernischen, Grünflächen, Sandwegen, Pfützen und Bäumen.
Wie kann man ihm helfen?
Parks und Gärten sollten naturnah bleiben. Der Spatz mag dornige Büsche und Hecken – als Versteck und weil es darin Insekten zu finden gibt. Er selbst lebt von Gräsern und Samen, füttert seine Jungen aber mit Insekten. Sandkuhlen mag er – er liebt sein Staubbad.
Was passiert jetzt in den Nistkästen? Mitte bis Ende April beginnt die Brutsaison - und dauert den ganzen Sommer über. Nach elf bis 13 Tagen schlüpfen die Jungen. Im Laufe einer Saison brütet der Haussperling drei bis vier Mal.
Wieviele Sperlinge gibt es in Deutschland?
Grob überschlagen: vier bis zehn Millionen Paare.
Aber das ist doch viel?
Nicht so viel wie beispielsweise 1745. Da wurden die Bürger aufgerufen, im Jahr wenigstens 20 Spatzenköpfe abzugeben, denn der Vogel galt als Schädling, der die Ernte auffraß. Aus diesem Grund war es lange üblich, Spatzen zu bekämpfen – bis in die 1950er.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.