500.000 Besucher beim Schlagermove

Rund eine halbe Million Schlagerfans tanzten durch die Straßen. (Foto: Schlagermove/Henning Angerer)

45 Musiktrucks rollten durch St. Pauli - Wenig Toiletten, viele Wildpinkler, noch mehr Müll.

Von Sabine Langner.
Bei strahlendem Sonnenschein kamen rund 500.000 Besucher zum 19. Hamburger Schlagermove. Insgesamt 45 bunt dekorierte rollende Musikbühnen zogen an den St. Pauli Landungsbrücken vorbei, entlang der St. Pauli Hafenstraße und zurück über Reeperbahn auf das Heiligengeistfeld.
Begeistert gefeiert wurden dabei Altstars wie Bata Illic und Willie Herren. Unangefochtene Lieblinge waren allerdings Guildo Horn und seine Orthopädischen Strümpfe. Vom ersten Truck herunter schmetterten sie ihr „Schlager unser“.
Die Rettungskräfte mussten 513 Mal Erste Hilfe leisten. Zumeist handelte es sich um kleinere Verletzungen, Kreislaufschwächen und Schnittverletzungen durch Glasscherben. Ernstere Zwischenfälle gab es jedoch nicht.
Anwohner beklagten, dass angesichts der wenigen aufgestellten Toiletten viele Besucher ihr „drängendes Problem“ an Hauswänden und in Hauseingängen lösten. „Es gab auch so viel Müll wie nie zuvor“, urteilte Heinz Mann aus St. Pauli.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.